Sturmbock


Sturmbock

Sturmbock (Mauerbrecher, lat. Aries, griechisch Krios), Kriegsmaschine zur Zerstörung der Mauern belagerter Städte; bestand in einem langen, starken Balken, welcher in Ketten in einer beweglichen Schere schwebend ob. auf einem Gerüst[13] liegend unter einem Mit frischen Thierhäuten ob. anderen nicht brennbaren Stoffen bedeckten Dache (Testudo) auf Rädern an die feindliche Mauer geführt wurde; war vorn stark mit Eisen beschlagen od. mit eisernen Spitzen versehen, dann Terebra, hinten auch wohl mit starken Gewichten beschwert. Sie zerstießen die Mauern od. zerstörten die Verbindung der Steine u. erleichterten dann das Eindringen durch die Mauern. Angeblich brauchten den S. die Carthager zuerst bei Eroberung von Gades; nach Andern Perikles im Samischen Kriege 449 v. Chr. Von den Griechen lernten ihn die Römer kennen. Unschädlich machten die Belagerten den S. dadurch, daß sie mit einem an zwei Ketten gehängten Balken dem an die Mauern angeführten S-e in dem Moment des Anrennens den Kopf abschlugen od. den Stoß abzuwenden suchten. Bisweilen warfen sie auch Feuer auf das Sturmdach.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sturmbock — (Mauerbrecher), s. Kriegsmaschinen …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Sturmbock — Sturmbock, Mauerbrecher, Kriegsmaschine des Altertums, Balken mit eiserner Spitze zum Anrennen gegen die Mauer eines belagerten Platzes (s. Widder und Tafel: Kriegswesen I, 2) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Sturmbock — Sturmbock, Mauerbrecher, lat. aries, in der alten Kriegskunst langer, schwerer Balken, vornen mit Eisen beschlagen und mit eisernen Spitzen versehen, oder mit ganz eisernem Kopfe, wurde in Ketten hängend und an ein Gerüst befestigt, oder auf… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Sturmbock — Rammbock der Renaissance. Nachbau eines Rammbocks. Der Rammbock (oft auch: der Sturmbock) ist eine Belagerungswaffe, die bis zum Mittelalter oft Verw …   Deutsch Wikipedia

  • Sturmbock — Stụrm|bock 〈m. 1u〉 = Mauerbrecher * * * Stụrm|bock, der: Mauerbrecher …   Universal-Lexikon

  • Sturmbock — Stụrm|bock (ein Belagerungsgerät) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Sturmbock-Stellung — Die Sturmbock Stellung war eine deutsche Verteidigungslinie in Nord Finnland. Beschreibung Deutscher Rückzug im Winter 1944. Die Sturmbock Stellung befindet sich auf der Karte in der Nähe von Lyngen Die Anlage in der Nähe von Järämä (bei… …   Deutsch Wikipedia

  • Sturmbock, der — Der Sturmbock, des es, plur. die böcke, ein schwerer großer, vorn mit Eisen beschlagener Balken, dessen man sich vor Erfindung des schweren Geschützes bediente, bey und in dem Sturmlaufen die Mauern damit einzustoßen; Aries, der Mauerbrecher. Die …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Festungskrieg — Festungskrieg, 1) der Krieg, in sofern er sich auf den Angriff. u. die Vertheidigung befestigter Plätze erstreckt. I. Jedem Angriff einer Festung geht eine Aufforderung der Festung durch einen von einem Trompeter begleiteten Offizier, der sich… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Eanodat — Enontekiön kunta Wappen Karte Basisdaten Staat …   Deutsch Wikipedia