Mildthätigkeit


Mildthätigkeit

Mildthätigkeit, s.u. Milde.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mildthätigkeit — 1. Die beste Mildthätigkeit ist die schnellste. 2. Mildthätigkeit und Barmherzigkeit sind Schwestern. Aehnlich russisch Altmann VI, 453 …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Mildthätigkeit, die — Die Mildthätigkeit, plur. inus. der Zustand, und in engerer Bedeutung, die Fertigkeit, da man mildthätig ist …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Ding — 1. Acht Dinge bringen in die Wirthschaft Weh: Theater, Putzsucht, Ball und Thee, Cigarren, Pfeife, Bierglas und Kaffee. 2. Acht Dinge haben von Natur Feindschaft gegeneinander: der Bauer und der Wolf, Katze und Maus, Habicht und Taube, Storch und …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Bettelwesen — Bettelwesen. Selten ist dringendes Bedürfniß des Nöthigsten, sondern gewöhnlich Luft zum Müßiggang u. Neigung, sich Gegenstände des Luxus zu erzeugen, die Ursache der Bettelei, wie denn die ärmsten Gegenden Europas, Schweben u. Norwegen, die… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Armenwesen — Armenwesen. Arme sind allediejenigen, welche nicht im Stande sind, sich selbst zu erhalten, sondern zur Erhaltung ihres Lebens unterstützt werden müssen. I. Die Armuth tritt in der menschlichen Gesellschaft auf als die Armuth der Einzelnen… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Milde [1] — Milde, mit Sanftmuth gepaarte Güte gegen Andere, welche von der eigenen Willkür abhängen. Sie beschränkt sich nicht nur auf das Innere (milde Gesinnung, Mildherzigkeit), sondern spricht sich auch im Äußern durch Mienen u. Worte aus; als Güte… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Munificentĭa — (lat.), Freigebigkeit, Mildthätigkeit; auf römischen Kaisermünzen, in Bezug auf die dem Volke gegebenen Spiele, durch einen Elephanten angedeutet …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Tersteegen — Tersteegen, Gerhard, Mystiker der Reformirten Kirche, geb. 25. Nov. 1697 in Meurs, erlernte seit 1713 in Mülheim a/R. die Kaufmannschaft, wo er sich den sogenannten Erweckten anschloß; da sein Stand der gänzlichen Hingebung an die von ihm… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Vorschußvereine — (Vorschußkassen, Creditvereine), Vereine von Privatpersonen, welche den Zweck haben den unbemittelten kleineren Gewerbtreibenden aus einem entweder durch regelmäßige Beiträge od. Geschenke zusammengebrachten Gesellschaftscapital gegen Bürgen,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Almosen — (v. gr. Eleemosyne, d.i. Mildthätigkeit), milde Gaben, die man Bedürftigen reicht; diese erhalten das A. entweder von Privaten od. von Gemeinden, in letzterem Falle heißen sie Almosenpercipienten; s. u. Armenwesen …   Pierer's Universal-Lexikon