Tagfalter

Tagfalter

Tagfalter (Papilionides, Papiliones, diurnae), Familie der Schmetterlinge, so genannt, weil die hierher gehörigen Thiere blos am Tage fliegen; den Unterflügeln fehlt das Häkchen zum Zurückfalten der Oberflügel; die Flügel (wenigstens die Oberflügel) stehen in der Ruhe senkrecht in die Höhe geschlagen, sind breit u. groß, meist schön gefärbt, der Leib dünn, alle haben eine Zunge, die Fühlhörner tragen entweder am Ende ein Knöpfchen od. sind schwächer u. gebogen. Die Raupen sind mit acht Fußpaaren versehen, fressen Gras u. Blätter, werden zur nackten Puppe, welche an einem Fädchen wagrecht od. senkrecht aufgehängt wird. Die Raupen einiger, bes. der Weißlinge, thun den Bäumen u. Küchengewächsen bisweilen großen Schaden. Das vollkommene Insect lebt nur vom Blumenstaube. Linné faßt alle unter dem Gattungsnamen Papilio zusammen u. theilt sie in: a) Ritter (Equites, bei denen die Vorderflügel vom Hinterwinkel zur Spitze länger als zur Wurzel sind), u. zwar: aa) in Troër (Troës, mit Blutflecken an der Brust) u. bb) Achiver (Achivi, ohne Flecken); b) Heliconier (Heliconii, mit schmalen, ganzrandigen, längeren Vorder-, kürzeren Hinterflügeln); c) Danaer (Danai, mit ganzrandigen Flügeln), u. zwar: aa) Weißlinge (Candidi, mit weißem), bb) Buntlinge (Festivi, mit bunten Flügeln); d) Nymphalen (Nymphales, mit gezähnten Flügeln), u. zwar: aa) Augenfalter (Gemmati, mit Augenflecken), bb) Phaleraten (Phalerati, ohne Augenflecke); e) Plebejer (Plebeji, meist kleine), u. zwar: aa) Bauern (Rurales, mit dunkeln Flügelflecken) u. bb) Städter (Urbicolae, mit hellen Flecken). Diese Linnéische Gattung ist vielfältig zertheilt worden, als in Hesperia, Urania, Polyommatus, Erycina, Libythea, Danaus, Cethosia, Argynnis, Vanessa, Satyrus, Nymphalis, Pieris, Colias, Parnassius, Papilio (s.d. a) u. v. a.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

См. также в других словарях:

  • Tagfalter — (Diurna, Rhopalocera), Familie aus der Ordnung der Schmetterlinge (s. d., S. 892) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Tagfalter — Tagfalter, Tagschmetterlinge (Papilionĭdae, Rhopalocĕra oder Diurna), Familie der Großschmetterlinge, mit an der Spitze verdickten Fühlern, kräftigem, langem Rollrüssel, breiten, in der Ruhe meist nach oben zusammengeklappt getragenen, auf Ober… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Tagfalter — Tagfalter, Papiliones, auch Buttervögel und Papillons genannt, die Gattung der Schmetterlinge (s. d.), welche nur am Tage fliegen und mit aufgehobenen, rückwärts an einander gelegten Flügeln ruhen. Sie sind die schönsten von allen. Ihre… …   Damen Conversations Lexikon

  • Tagfalter — Tagfalter, s. Schmetterlinge …   Herders Conversations-Lexikon

  • Tagfalter — Für die systematische Einteilung der Lebewesen existieren neben und nacheinander verschiedene Vorschläge. Das hier behandelte Taxon entspricht nicht der gegenwärtig in der deutschsprachigen Wikipedia verwendeten Systematik oder ist veraltet.… …   Deutsch Wikipedia

  • Tagfalter — Tag|fal|ter 〈m. 3〉 1. 〈i. w. S.〉 am Tage fliegender Schmetterling 2. 〈i. e. S.〉 Angehöriger einer Überfamilie der Schmetterlinge, fast stets bei Tage fliegend, in den meisten Fällen mit am Ende keulen od. knopfartig verdickten Fühlern:… …   Universal-Lexikon

  • Tagfalter — Tag|fal|ter …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Komma, Tagfalter — Komma, Tagfalter, Tagfalter, s. Dickkopf [Abb. 420] …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Lepidoptera — Schmetterlinge Kolorierter Stich mit forstschädlichen Schmetterlingen von Tieffenbach aus Ratzeburgs „Die Waldverderbnis“ (1866) Systematik …   Deutsch Wikipedia

  • Schmetterling — Schmetterlinge Kolorierter Stich mit forstschädlichen Schmetterlingen von Tieffenbach aus Ratzeburgs „Die Waldverderbnis“ (1866) Systematik …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»