Thürme


Thürme

Thürme, bilden nach Oken eine Sippschaft der Schnecken; zu ihnen gehören die Gattungen: Turbo, Labio, Trochus, Phasianella.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Montalembertsche Thürme — Montalembertsche Thürme, befestigte Thürme, folgendermaßen construirt: der Durchmesser des Thurmes beträgt nicht unter 60 u. nicht über 140 Fuß. Der Grund muß tief u. solid ausgemauert werden, da er eine bedeutende Steinlast zu tragen hat,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Maximilianische Thürme — Maximilianische Thürme, befestigte Thürme, welche in Österreich nach den Angaben des Erzherzogs Maximilian (s.d. 11) seit 1829 u. zwar zuerst bei der Befestigung von Linz (daher auch Linzer Thürme genannt) angewendet worden sind; die Thürme… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Martello-Thürme — Martello Thürme, runde, oben gewölbte, starke Thürme, am Strande erbaut u. mit 6–8 Kanonen besetzt, um die Gegend vor feindlichen Landungen zu schützen; wurden zur Zeit Karls V. an den Küsten von Sicilien u. Sardinien gegen Landungen der… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Maximilianische Thürme — (so genannt nach ihrem Erfinder, dem Erzherzog Maximilian von Este, geb. 1782. Generalfeldzeugmeister, Großmeister des deutschen Ordens in Oesterreich), neuester Zeit bei der Befestigung von Linz angewendet, sind einzeln stehende Thürme von 80… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Wetterwendisch wie der Hahn auf dem Thurme. — См. Флюгер …   Большой толково-фразеологический словарь Михельсона (оригинальная орфография)

  • Thurm [1] — Thurm, 1) ein Gebäude, dessen Höhe im Verhältniß zur Grundfläche bedeutend groß u. dessen Grundfläche quadratisch, polygonal od. rund ist. Bei den Römern u. im Mittelalter waren Thürme gewöhnlich in den Stadt u. Burgmauern auf Wurf od.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Thurm — 1. An (auf) hohen Thürmen wehen oft starke Winde. Holl.: Bij hooge torens waaijen veeltijds groote winden. (Harrebomée, II, 340a.) 2. Der Thurm zu Cremona hat nicht seinesgleichen. – Hesekiel, 34. 3. Einen Thurm ohne Dach bis zur Stund , ein Haus …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Baukunst — Baukunst, I. die Kunst, allerhand Werke zur Bewohnung, zu Versammlungen, zur Aufbewahrung, zur Communication etc. auf u. auszuführen. Ihre höchste Aufgabe hat die B. A) als B. im engeren Sinne (Hoch B.); dieselbe beschäftigt sich mit Bauwerken,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Constantinopel [2] — Constantinopel (n. Geogr.). C. hat zwar seit der Eroberung durch die Türken 1453 im christlichen Europa seinen früheren Namen behalten, allein die Türken nennen es verstümmelt Istambol, od. gewöhnlich Stambol, u. zur Bezeichnung als Geburtsort… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Thurm, der — Der Thurm, des es, plur. die Thürme, Diminut. das Thürmchen, Oberd. Thürmlein, ein hohes Gebäude, dessen Höhe, die Breite und Länge weit übertrifft. Ein spitziger Thurm, im Gegensatze eines stumpfen. Ein hölzerner Thurm, zum Unterschiede von… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart