Tiliacĕae


Tiliacĕae

Tiliacĕae (Tiliaceen, Lindengewächse), Pflanzenfamilie aus der Klasse der Columniferae; Bäume u. Sträucher, seltener Kräuter, Blätter zerstreut, selten gegenständig, einfach, ganz od. lappig, sieder- od. handnervig, gekerbt, gezähnt od. gesägt, oft lederartig, unten netzförmig geadert, mit paarweisen Nebenblättchen an der Stielbasis, welche gewöhnlich abfallen; Blumen vollständig, seltener unvollständig, achsel- od. endständig, einfach, traubig od. in Dolden, nackt od. mit Deckblättern, seltener mit verwachsenblätteriger Hülle; Kelch vier- bis fünfblätterig, die Blätter abfallend, zuweilen am Grunde verwachsen, in der Knospe klappig; Blumenblätter 4–5, am Nagel häufig mit einem Grübchen od. Schüppchen, in der Knospe geschindelt, seltener fehlend; Staubgefäße meist in unbestimmter Zahl, frei od. nur schwach am Grunde verbunden, Staubbeutel oval od. rundlich, aufliegend, mit zwei parallelen, der Länge nach sich öffnenden Fächern; Fruchtknoten aus 2–24, am häufigsten aus 4–6 gewöhnlich dicht verwachsenen, vieleiigen Carpellen (Fruchtknotenfächern) bestehend, kurz gestielt u. daselbst mit 4–5 Drüsen umgeben. Griffel mit eben so vielen Narben, als Carpellen, od. auch diese sind zusammengewachsen. Die Kapsel, Nuß od. Steinfrucht ist mehrfächerig, erstere in der Mitte der Fächer, od. an den Scheidewänden sich öffnend; Samen aufrecht, meist mehre in jedem Fache; Keimling in der Achse des fleischigen Eiweißes, aufrecht, seltener hängend; Samenlappen blattartig. Subordo I. Tiliaceae verae: Trib. 1. Sloaneae: die Gatt. Hasseltia, Abolaria, Dasynema, Sloanea; Trib. 2. Grewicae: Apeiba, Lühea, Sparmannia, Corchorus, Triumfetta, Tilia, Grewia, Columbia, Muntingia, Trilix u.a. Subordo II. Elaeocarpeae: Trib. 3. Elacoc. verae: Elaeocarpus, Monocena, Beythea etc.; Trib. 4. Tricuspidarieae: Vallea, Tricuspidaria, Crinodendron.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Tiliaceae — Tiliacées …   Wikipédia en Français

  • Tiliaceae — is a botanical name for a family of flowering plants. Such a family is not part of APG II, but it is found all through the botanical literature and remains prominently listed by nomenclatural databases such as IPNI . All through its existence the …   Wikipedia

  • Tiliaceae — Saltar a navegación, búsqueda ? Tiliaceae Clasificación científica …   Wikipedia Español

  • Tiliaceae —   [lateinisch], die Lindengewächse …   Universal-Lexikon

  • Tiliaceae — Tiliacées Sparmannia …   Wikipédia en Français

  • Tiliaceae — noun chiefly trees and shrubs of tropical and temperate regions of especially southeastern Asia and Brazil; genera Tilia, Corchorus, Entelea, Grewia, Sparmannia • Syn: ↑family Tiliaceae, ↑linden family • Hypernyms: ↑dilleniid dicot family •… …   Useful english dictionary

  • Tiliaceae — Lindengewächse Sommerlinde Systematik Abteilung: Bedecktsamer (Magnoliophyta) Klasse …   Deutsch Wikipedia

  • Tiliaceae — Las tiliáceas son árboles y arbustos, raramente hierbas. Hojas alternas, simples, siempre cordadas, ordinariamente con estípulas caducas. Flores inconspicuas; hermafroditas; actinomorfas; tetrámeras o pentámeras; dialipétalas; numerosos estambres …   Enciclopedia Universal

  • Tiliaceae — Сем. Липовые 169. Tilia L. – Липа …   Флора Центрально-лесного государственного заповедника

  • tiliaceae — til·i·a·ce·ae …   English syllables


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.