Tilphossĭon


Tilphossĭon

Tilphossĭon, Berg in Böotien, zum Helikon gehörig; j. Petra. Am T., an der Südseite des Kopaissees, lag die Ortschaft Tilphossion u. am Fuße desselben entsprang die Quelle Tilphossa (Tilphusa); die Eiskälte ihres Wassers soll den Tiresias getödtet haben. In der Nähe hatte Apollo einen Hain u. daher den Beinamen Tilphossios.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rhadamanthos — (Rhadamanthys), Sohn des Zeus u. der Europa, Bruder u. Nachfolger des Minos I. als König von Kreta. Er verließ Kreta wegen eines Streites mit seinem Bruder über den Knaben Miletos (s.d.) u. machte Eroberungen im Mittelmeere; nach And. führte er… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Böotĭen — (Böotia). I. (a. Geogr.), Landschaft des eigentlichen Hellas, von etwa 58 QM. Flächeninhalt, grenzte im N u. NO. an den Euripos, im S. an Attika u. Megaris, im W. an Phokis u. Lokris; Berge: Parnassos, Kithäron, Helikon, Ptoon, Parnes u. deren… …   Pierer's Universal-Lexikon