Toulon


Toulon

Toulon (spr. Tulong), 1) (T. sur Mer), Arrondissement im französischen Departement Var; 24 QM., 127,900 Ew.; 2) Hauptstadt hier, an einer weiten Bucht des Mittelmeeres zwischen fruchtbaren Bergen; Kriegshafen (einer der größten u. sichersten von Europa), welcher aus dem alten u. dem neuen besteht, beide durch einen Kanal verbunden, Station u. Seepräfectur für die Flotte des Mittelmeeres ist, durch die umliegenden Forts, so wie durch die stark befestigte Stadt sehr fest u. von der Südseite her für unüberwindlich gilt. Ringsum erheben sich steile, felsige Höhen. Außerdem hat T. noch eine große u. kleine Rhede. Die Einfahrt zum Hafen sichern zwei starke, mit Werke umgebene Thürme, la grosse tour auf der einen u. la tour de Balaguier auf der andern Seite, erster steht durch Küstenbatterien mit den Forts St. Louis u. la Malgue in Verbindung, auch bei letzterem liegen Küstenbatterien u. das Fort de l'Eguillette; das Fort la Malgue u. St. Catherine nebst 6 andern krönen die Höhen auf der Landseite; diese gesammten Festungswerke verlangen zu ihrer vollständigen Armirung über 20,000 Mann Besatzung. T. hat gerade Straßen, mehre freie Plätze (der größte der viereckige Paradeplatz: Champ de bataille), 180 Springbrunnen, Kathedrale, Stadthaus, ehemaliges Jesuitenhaus mit Seminarium für Schiffsprediger, 8 Kirchen, mehre Hospitäler, Bagnos für 4500 Galeerensklaven, Seecadettenschule, Botanischen Garten, Modellhaus, Haus zum Taudrehen, Quarantainehaus, Stückgießerei, Schiffsdocken u. Schiffswerfte, großes Seearsenal, Matrosenhospital u. Lazareth, königliche Tabaksfabrik; man fertigt Segeltuch, wollene, baumwollene u. seidene Waaren, Seife, Öl, Bier, Branntwein; Mandel-, Kapern-, Wein-, Ölbau, Fischerei (auf Thunfische, Sardellen, Korallen), Handel. T. ist durch Eisenbahn über Marseille u. Lyon mit Paris u. dem südöstlichen französischen Eisenbahnnetz verbunden u. hat regelmäßige Dampfschiffverbindung mit Algier u. Oran. 1862: 84,987 Ew. – T. wird zuerst im 4. Jahrh. von dem Verfasser des Itinerarium Antonini als Telo Martius genannt; es war damals schon bedeutend, u. ein kaiserlicher Procurator über die dortigen Färbereien gesetzt. Im Anfang des 10. Jahrh. wurde es von den [726] Sarazenen zerstört, doch baute es der Vicomte von Marseille um das Jahr 1000 wieder auf; 1186 u. 1197 wurde es von den Sarazenen wieder zerstört, erholte sich aber bald u. theilte nun die Schicksale der Provence. 1707 wurde es von einer österreichisch-savoyischen Armee nuter dem Herzog Victor Amadeus von Savoyen u. dem Prinzen Eugen vom 20. Juli bis 14. Sept. belagert, vom Marschall Tessé aber tapfer vertheidigt. u. endlich die Belagerung, da die Alliirten in Gefahr standen abgeschnitten zu werden, aufgehoben (s.u. Spanischer Erbfolgekrieg S. 440). Nun wurden die Werke von T. durch Forts ansehnlich verstärkt. 1744 zwischen T. u. den Hyerischen Inseln große Seeschlacht zwischen der französisch-spanischen Flotte u. den Engländern, in welcher Letztere siegten. Im Revolutionskrieg zeigte sich T. dem neuen System abgeneigt, das Volk stand gegen den Convent auf u. übergab T. 29. Aug. 1793 der vereinten englischen u. spanischen Flotte unter dem Admiral Hood. Nun belagerten die Republikaner T., u. wirklich glückte es endlich denselben, hauptsächlich durch Bonaparte, die Engländer zu vertreiben (20. Nov.), zuvor verbrannten dieselben aber die französische in in ihre Hände gefallene Flotte von T. 1817 erhielt die Stadt von Ludwig XVIII. den Beinamen einer guten Stadt. Vgl. Sotzmanns Plan der Stadt u. Festung T., gest. von H. Kliawer 1793, Weim. 1806. 3) (T. sur Arroux), Marktflecken im Arrondissement Charolles des Departements Saône-Loire; Brücke mit 13 Bogen über den Arroux; Lachsfang; 2400 Ew. T. ist das Telonnum der Alten.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Toulon — Toulon …   Deutsch Wikipedia

  • TOULON — TOUL Troisième ville de la côte provençale après Marseille et Nice, Toulon est la première ville du département du Var: elle a, en effet, largement dépassé l’ancienne préfecture continentale, Draguignan. Elle occupe un trottoir littoral coupé de… …   Encyclopédie Universelle

  • Toulon —   [tu lɔ̃], Stadt in Südfrankreich, Verwaltungssitz des Départements Var, an einer Bucht des Mittelmeeres unterhalb des Kalkmassivs Mont Faron, 168 000 Einwohner (Agglomeration 438 000 Einwohner); Sitz des Bischofs von Fréjus Toulon; Universität… …   Universal-Lexikon

  • TOULON — TOULON, port in the Var department, S.E. France. In the second half of the 13th century the Jews made up an appreciable proportion of the population of Toulon: at a general municipal assembly held in 1285, 11 of the 155 participants were Jews.… …   Encyclopedia of Judaism

  • Toulon — (spr. tulóng, T. sur Mer), Arrondissementshauptstadt im franz. Depart. Var, nächst Brest der wichtigste Kriegshafen Frankreichs und Festung ersten Ranges, liegt am Südfuße des Mont Faron (582 m) im Grunde der tiefen Bai von T. des… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Toulon — Toulon, IL U.S. city in Illinois Population (2000): 1400 Housing Units (2000): 601 Land area (2000): 0.888637 sq. miles (2.301560 sq. km) Water area (2000): 0.000000 sq. miles (0.000000 sq. km) Total area (2000): 0.888637 sq. miles (2.301560 sq.… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Toulon, IL — U.S. city in Illinois Population (2000): 1400 Housing Units (2000): 601 Land area (2000): 0.888637 sq. miles (2.301560 sq. km) Water area (2000): 0.000000 sq. miles (0.000000 sq. km) Total area (2000): 0.888637 sq. miles (2.301560 sq. km) FIPS… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Toulon — Lorsqu on le rencontre dans le Var, le nom désigne bien sûr celui qui est originaire de Toulon. Mais le toponyme est présent dans d autres régions, de même que le nom de famille. On peut le rattacher au terme prélatin tol (= source). En Anjou, il …   Noms de famille

  • Toulon — (spr. tulóng), Stadt und Festung ersten Ranges im franz. Dep. Var, an der Bai von T. des Mittelländ. Meers, (1901) 101.602 E., neben Brest bedeutendster franz. Kriegshafen, Handelshafen und Hauptstation der franz. Mittelmeerflotte, Arsenal,… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Toulon — Toulon, Frankreichs granitenes Admiralschiff, das stolz im Departement des Var seine provençalische Fahne wehen läßt über das Mittelmeer, die nimmer ermüdende Amme seiner Seehelden, welche liebend einweiht Galliens Jugend in die Mysterien der… …   Damen Conversations Lexikon