Trendelenburg


Trendelenburg

Trendelenburg, 1) I. Georg, geb. 1757 in Lübeck, war seit 1779 Lehrer der Griechischen u. Orientalischen Sprache am Akademischen Gymnasium zu Danzig; er schr.: Anfangsgründe der Griechischen Sprache, Danz. 1782, 4. Ausg. Lpz. 1796; Die ersten Anfangsgründe der Hebräischen Sprache, Danz. 1784; Chrestomathia Flaviana, Lpz. 1789; Chrestom. hexaplaris, Lüb. 1794. 2) Friedrich Adolf, geb. 30. Nov. 1802 in Eutin, studirte in Kiel, Leipzig u. Berlin Philosophie u. Philologie, war seit 1826 einige Jahre Hauslehrer in der Familie des Generalpostmeister Nagler in Berlin, wurde 1833 Professor der Philosophie an der Universität Berlin u. 1847 zugleich Secretär der historisch-philosophischen Klasse der Preußischen Akademie der Wissenschaften. 1849 wurde er von einem Wahlbezirk der Stadt Berlin in die Zweite Kammer gewählt, gehörte dort der constitutionell-conservativen Partei an u. schied im Jan. 1851 aus, als die Kammer die Sache der deutschen Einigung aufgeben mußte. Er schr.: Elementa logices Aristotelicae, Berl. 1837, 5. A. ebd. 1862; Logische Untersuchungen, ebd. 1840, 2. A. Lpz. 1862; Die logische Frage in Hegels System, Berl. 1843; Niobe, ebd. 1846; Historische Beiträge zur Philosophie, ebd. 1846 ff., 2 Bde.; Die Geschichte der Kategorienlehre, ebd. 1846; Die sittliche Idee des Rechts, ebd. 1849; Der Kölner Dom, ebd. 1853; Über Herbart's Metaphysik u. eine neue Auffassung derselben, ebd. 1854; Herbart's praktische Philosophie u. die Ethik der Alten, ebd. 1856; Über Leibnizens Entwurf einer allgemeinen Charakteristik, ebd. 1856; Naturrecht auf dem Grunde der Ethik, Lpz. 1860; Erläuterungen zu den Elementen der Aristotelischen Logik, Berl. 1861; Friedrich der Große u. sein Großkanzler Samuel v. Cocceji, Beitrag zur Geschichte der ersten Justizreform, ebd. 1863; u. gab heraus: Aristoteles Schrift Περὶ ψυχῆς, ebd. 1833.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • TRENDELENBURG (F. A.) — TRENDELENBURG FRIEDRICH ADOLF (1802 1872) Philosophe et philologue allemand du XIXe siècle, Friedrich Trendelenburg fit ses études à l’Université de Kiel, puis à Leipzig et à Berlin. Surtout intéressé par Platon et par Aristote, il tenta dans sa… …   Encyclopédie Universelle

  • Trendelenburg — could refer to:*Friedrich Adolf Trendelenburg (1802 1872), German philosopher and philologist *His son, Friedrich Trendelenburg (1844 1924), German surgeon *The Trendelenburg position *Trendelenburg s sign *The Trendelenburg gait …   Wikipedia

  • Trendelenburg — Trendelenburg, Friedrich Trendelenburg, Friedrich Adolf …   Enciclopedia Universal

  • Trendĕlenburg — Trendĕlenburg, 1) Friedrich Adolf, Philosoph, geb. 30. Nov. 1802 in Eutin, gest. 24. Jan. 1872 in Berlin, studierte in Kiel, wo Joh. Erich v. Berger nachhaltigen Einfluß auf ihn übte, Leipzig und Berlin Philosophie und Philologie, habilitierte… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Trendelenburg — Trendĕlenburg, Friedr. Adolf, Philosoph, geb. 30. Nov. 1802 zu Eutin, gest. 24. Jan. 1872 als Prof. zu Berlin; schrieb: »Logische Untersuchungen« (3. Aufl. 1870) u.a. – Biogr. von Bratuschek (1873). – Sein Sohn Friedr. T., Chirurg, geb. 24. Mai… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Trendelenburg — Trendelenburg, F. Adolf, Philosoph und geistreicher Schriftsteller, geb. 1802 zu Eutin, 1833 Professor an der Berliner Universität, derzeit auch Secretär der Akademie der Wissenschaften, suchte dem philosophischen Babel unserer Zeit dadurch ein… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Trendelenburg — Die Gelehrtenfamilie Trendelenburg ist durch folgende Persönlichkeiten hervorgetreten: Theodor Trendelenburg (1696–1765), deutscher Theologe und Superintendent Friedrich Wilhelm Trendelenburg (1761–1835), deutscher Jurist und Postkommissar… …   Deutsch Wikipedia

  • Trendelenburg — Trẹndelenburg,   1) Ferdinand, Physiker, * Leipzig 25. 6. 1896, ✝ Erlangen 19. 11. 1973; ab 1922 bei Siemens & Halske tätig, 1951 62 Direktor des Forschungslaboratoriums der Siemens Schuckertwerke GmbH in Erlangen, daneben Lehrtätigkeit in… …   Universal-Lexikon

  • Trendelenburg — Friedrich, German surgeon, 1844–1924. See T. operation, T. position, reverse T. position, T. sign, T. symptom, T. test, T. gait …   Medical dictionary

  • trendelenburg — tren·de·len·burg …   English syllables