Tscherkāsk

Tscherkāsk

Tscherkāsk, 1) Staro- T., ehemals Hauptstadtdes Landes der Donischen Kosacken, auf einer Insel im Don; Wohnungen auf Pfählen (wegen häufiger Überschwemmungen), einige Befestigung, mehre Kirchen, Schule, Zeughaus, Magazine; 6000 Ew., meist Kosacken, doch auch Tataren (in eigener Stanize), Griechen, Armenier; gesünder ist die neue Hauptstadt 2) Nowoi- T., s.d.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

См. также в других словарях:

  • Tscherkask — Tscherkask, Nowoi, Hauptstadt der don schen Kosacken, an einem Arme des Don, mit 14000 E. – T. Staroid. h. alt, die alte Hauptstadt, 3 etc. Meil. oberhalb am Don, zum Theil auf Pfählen gebaut, hat 15000 E., beträchtlichen Handel …   Herders Conversations-Lexikon

  • Nowo Tscherkask — Nowo Tscherkask, Gouvernements u. Kreishauptstadt im russischen Lande der Donischen Kosacken, nahe am rechten Ufer des Don, Sitz des Kosackenhetmans u. der Verwaltungsbehörden, hat 8 Kirchen, darunter die zum Andenken an den Hetman Platow erbaute …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Nowo Tscherkask — Nowo Tscherkask, administrativer Hauptort des Donischen Gebiets (Rußland), liegt auf einem Hügel, der auf drei Seiten vom Akssai und Tuslow umströmt wird, an der Eisenbahn Koslow Rostow und hat 25 Kirchen, 5 Bethäuser der Raskolniken (Sektierer) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Nowo-Tscherkask — Stadt Nowotscherkassk Новочеркасск Flagge Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Шредер Карл Генрих — родился в Риге в 1784 г., где получил среднее образование; изучал затем право в Геттингене. Во время своего путешествия по Франции оставался некоторое время в Париже, но затем вернулся и отечество. В 1805 г. получил в Дерпте степень магистра… …   Большая биографическая энциклопедия

  • Samuel Gottlieb Gmelin — (* 4. Juli 1744 in Tübingen; † 27. Juli 1774 in Achmedkent (Dagestan)) war ein deutscher Arzt, Botaniker und Naturforscher. Er war Mitglied der Russischen Akademie der Wissenschaften. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet „S.G.Gmel.“ …   Deutsch Wikipedia

  • Nowo Czerkask — Nowo Czerkask, so v.w. Nowo Tscherkask …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Platow — Platow, Matwei Iwanowitsch, Graf P., geb. 1756 in Südrußland am Don, trat unter die Kosacken, zeichnete sich in den Türkischen Feldzügen zu Ende des 18. Jahrh. aus, wurde 1801 Hetman des ganzen Donischen Heeres, führte 1806 als Generallieutenant… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Russisches Reich [2] — Russisches Reich (Gesch.). Die Ländermassen, welche jetzt Rußland heißen, waren den Griechen, welchen man die ersten geographischen u. ethnographischen Kenntnisse derselben verdankt, lange ganz unbekannt. Die Homerische Weltkarte kennt… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ukraïne — (russisch Ukraina, d.i. Grenzland, weil es lange die Grenze zwischen Rußland u. der Türkei ausmachte), 1) Landschaft in Südrußland zu beiden Seiten des Dnjeprs, umfaßt Nieder Polbynien, Kiew, Wraclaw u. Nieder Podolien; getheilt in die… …   Pierer's Universal-Lexikon


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»