Twer


Twer

Twer, 1) Gouvernement im Europäischen Rußland, grenzt an die Statthalterschaften Nowgorod, Jaroslaw, Wladimir, Moskwa, Smolensk u. Pskow; nach den officiellen statistischen Tabellen: 1163,12, nach der Berechnung von Seiten der Moskauer Sternwarte (Schweizer) 1224,99 QM.; durch die Alaunischen Berge gebirgiges Land; Flüsse: Düna u. Wolga, welche hier entspringen u. denen hier die Shukopa, Twerza u. Medweditza zufallen, so wie ebenfalls die Mologa, welche in Jaroslaw der Wolga zufließt; Seen: Seliger-, Stershe-, Dolgoe-, Sosnizasee u.a.; Kanäle: der von Wyschnij-Wolotschok; Klima: gemäßigt u. gesund, Anfang April bis Anfang November sind die Flüsse frei von Eis; Einwohner: 1,491,509, meist Russen; außerdem Finnen (85,000), Zigeuner (200), Westeuropäer (bes. Deutsche); Beschäftigung: Ackerbau auf allerlei Getreide u. Hülsenfrüchte, Gartenbau (nur auf die gewöhnlichen Gemüse), Viehzucht, Holzcultur (doch sind die Waldungen wegen der häufigen Moräste nicht überall zugänglich), Fischerei (sehr ergiebig). Man findet hier noch viel Raubwild, Bären, Wölfe, Füchse; von nutzbaren Mineralien bes. Naseneisen. Industrie in Leder, Leinwand, Segeltuch, Farben u. v. a., man treibt Handel mit diesen u. mit den Erzeugnissen des Landes. Die Eisenbahn von Petersburg nach Moskau durchschneidet das Gouvernement. Wappen: im rochen Felde ein schwebender Sessel, worauf eine goldene Krone auf grünem Kissen liegt. Kreise: T., Kaschin, Bjeshezk, Wyschnij-Wolotschok, Ostaschkow, Rshew-Wladimirow, Subzow, Stariza, Torshok, Kaläsin, Kortschewa, Weßjegonsk; 2) Kreis hier, 116,000 Ew.; 3) Hauptstadt des Gouvernements u. des Kreises, am Einfluß der Twerza u. Tmaka in die Wolga u. an der Eisenbahn von Petersburg nach Moskau, hat Pallisadenumgebung, besteht aus einer Festung (nur schwach befestigt, mit kaiserlichem Palast u. Kirche, geistlichem Seminar u. Gouvernementshaus), der Stadt u. Vorstadt; hier Denkmal Katharinens II. von sibirischem Marmor. T. ist Sitz des Gouverneurs, der Gouvernementsbehörden u. eines griechischen Erzbischofs; hat 33 Kirchen, darunter eine Kathedrale; Priesterseminar, mehre Klöster, Gymnasium, Ritterakademie u. andere Schulen, Wohlthätigkeitsanstalten, Theater, Kaufhaus. Man beschäftigt sich bes. mit Schiffbau, Schifffahrt u. Landfracht, fertigt Leinwand, Öl, Terpentin, Glocken, Seilerwaaren, Lichter, Bier, bleicht Wachs, treibt Handel mit diesen Producten, Getreide, Eisen, Hanf, getrockneten Fischen. Der Handel ist bes. lebhaft durch die hier schiffbar werdende Wolga u. da T. der Zwischenpunkt des Handels zwischen Petersburg u. Moskau ist; 25,300 Ew.; 1/2 Stunde davon das Mönchskloster Nikolaj-Monastyr. – T. war sonst ein eigenes Großfürstenthum, s.u. Russisches Reich S. 521. Die Stadt T. wurde im 12. Jahrh. erbaut u. war einst Residenz eigener Großfürsten aus Ruriks Stamm. Einer davon, Michael Jaroslawitsch, wurde nach Sarai, der Hauptstadt des Tatarenkhans, welchem er tributpflichtig war, gefordert u. dort enthauptet. Zu Ende des 15. Jahrh. fiel das Großfürstenthum an das von Moskau; 1606 nahmen die Polen T. mit Sturm u. brannten es nieder. 1763 brannte die von Holz gebaute Stadt wieder ab, wurde aber durch Katharina II. aus Stein wieder aufgebaut.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Twer [1] — Twer, russ. Gouvernement, wird von den Gouvernements Nowgorod, Jaroslaw, Wladimir, Moskau, Smolensk u. Pskow umschlossen, umfaßt 65,330,7 qkm (1186,47 QM.). Das Gouvernement zerfällt in zwei Teile: den Nordwesten, ein hügeliges Plateau von… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Twer [2] — Twer, Hauptstadt des gleichnamigen russ. Gouvernements (s. oben), liegt an der Petersburg Moskauer Eisenbahn, zu beiden Seiten der hier 213 m breiten Wolga, die hier die Twerza und Tjmaka aufnimmt, und deren Ufer durch eine Schiffbrücke verbunden …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Twer — Twer, Gouvernement im mittlern Rußland, zu den Wolgagouvernements gehörig, im W. auf der Wasserscheide zwischen Wolga, Düna und Msta, 65.331 qkm, 1.769.135 E. – Die Hauptstadt T., an der Mündung der Twerza (174 km lg., zum Wyschne Wolozschen… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Twer — Twer, Gouv. im europ. Rußland, nördl. von Moskau, 1200 QM. groß, mit 1360000 E. Die Hauptst. T. an der Wolga ist eine der schönsten russischen Städte, Sitz eines Erzbischofs, hat 24000 E., beträchtlichen Gewerbfleiß u. Handel …   Herders Conversations-Lexikon

  • Twer — Stadt Twer Тверь Flagge Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Twer — Twẹr,   1931 90 Kalịnin, Gebietshauptstadt in Russland, an der Mündung der Twerza in die obere Wolga, 455 000 Einwohner; russisch orthodoxer Erzbischofssitz; Universität (gegründet 1971), TU, medizinische und landwirtschaftliche Hochschule,… …   Universal-Lexikon

  • Großfürstentum Twer — Das Großfürstentum Twer (russisch Великое княжество Тверское) war ein Fürstentum in der nordöstlichen Rus, das zwischen dem 13. und dem 15. Jahrhundert Bestand hatte. Mit der Hauptstadt Twer umfasste es Gebiete am Oberlauf der Wolga. Auf dem …   Deutsch Wikipedia

  • Oblast Twer — Subjekt der Russischen Föderation Oblast Twer Тверская область Flagge Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Trion-Wolga Twer — Wolga Twer Voller Name Futbolny Klub Wolga Twer Gegründet 1957 Stadion Chimik Stadion, Twer Plätze 7.500 Home …   Deutsch Wikipedia

  • Wolga Twer — Voller Name Futbolny Klub Wolga Twer Gegründet 1957 Stadion …   Deutsch Wikipedia