Unkraut


Unkraut

Unkraut, nennt man die wildwachsenden Pflanzen, welche sich auf angebauten Äckern, Wiesen u. in Gärten unter die angebauten Pflanzen eindrängen u. den Zwecken der Land- u. Gartenwirthschaft entgegen u. hinderlich sind. Das U. gehört theils dem Boden von Natur an, theils wird es mit dem Samen der Futterpflanzen, mit dem Dünger, durch den Wind, Vögel, Wasser auf die Grundstücke gebracht. Da das U. in den Eigenschaften den Bodens u. der Witterung in der Regel größere Begünstigung findet als die angebauten Pflanzen, so werden diese nicht selten von jenem unterdrückt; auch saugt das U. die Bodenkraft aus. Man unterscheidet Wurzel-, welches sich durch Wurzeln, u. Samenunkraut, welches sich durch den reif gewordenen Samen fortpflanzt. Jenes ist schädlicher als dieses, weil es bei der Tilgung den meisten Widerstand leistet. Allgemeine Mittel zur Vertilgung des U-s sind: Jäten, Trockenlegen nasser u. kalter Bodenarten, Hackfrüchte u. Futterbau, Pflügen, Eggen, Graben, Hacken bei trocknem Wetter, Eindreschen od. Bansen, zweckmäßige Fruchtfolge, namentlich Fruchtwechsel, Aufeggen u. Behacken der Saat, Abschneiden des U., noch ehe die Samen reifen, tiefes Vergraben des U., Brennen des Bodens, Sieben des Saatguts, Ausstechen der Wurzeln. Das ausgejätete U. dient entweder als Viehfutter od. wird mit Kalk versetzt u. in Compost umgewandelt. Der Unkrautvertilger ist ein von Wood construirtes Ackergeräth, ähnlich der Pferdeharke; statt der Zacken ist eine Reihe horizontal liegender Hebel angebracht, welche abwechselnd am Ende od. in der Mitte den Schaft einer dreizinkigen Forke tragen, so daß zwei Reihen solcher Forken gebildet werden, deren Zacken nicht auf einander treffen. Die vordere Reihe steht etwas über dem Boden, während die hintere Reihe denselben berührt. Unkrautvertilgungsmaschine, besteht aus einem auf Rädern ruhenden Kessel, in welchem Wasser stark gekocht u. unter Beimischung von 2 Pfund Salz auf je 4 Quart Wasser durch eine Brause in ganz heißem Zustande auf die Gartenwege geleitet wird.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Unkraut — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Bsp.: • Ich muss mehr im Garten arbeiten es ist zu viel Unkraut da …   Deutsch Wörterbuch

  • Unkraut — Sn std. (11. Jh.), mhd. unkrūt, ahd. unkrūt, mndd. unkrūt, mndl. oncruut Stammwort. Negationsbildung zu Kraut1, im Sinne von unter den Nutzpflanzen wachsende, unerwünschte Pflanzen . ✎ Röhrich 3 (1992), 1661. deutsch s. un , s. Kraut1 …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Unkraut — ↑ Kraut …   Das Herkunftswörterbuch

  • Unkraut — 1. Akrokt verdirft nit. (Siebenbürg. sächs.) – Schuster, 795. 2. Bei Unkraut gräbt man nicht nach der Wurzel. – Schweiz, I, 24, 3. 3. Das vnkraut wil von dem garten nit. – Franck, II, 6a; Gruter, I, 12; Petri, II, 70; Simrock, 10710; Eiselein,… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Unkraut — Haferfeld mit Disteln Unkraut (in der Schweiz Jät) sind Pflanzen der spontanen Begleitvegetation in Kulturpflanzenbeständen, Grünland oder Gartenanlagen, die dort nicht gezielt angebaut werden und aus dem Samenpotential des Bodens oder über… …   Deutsch Wikipedia

  • Unkraut — Wildkraut; Wildpflanze * * * Un|kraut [ ʊnkrau̮t], das; [e]s: Gesamtheit der Pflanzen, die für den Menschen in störender, unerwünschter Weise zwischen angebauten Pflanzen wild wachsen: wir müssen jetzt endlich das Unkraut im Garten jäten. * * *… …   Universal-Lexikon

  • Unkraut — Ụn·kraut das; 1 nur Sg; Pflanzen, die (wild) neben den Pflanzen wachsen, die der Mensch angebaut hat <das Unkraut wuchert, (das) Unkraut jäten, das Unkraut vertilgen, mit Herbiziden bekämpfen> || K : Unkrautbekämpfung, Unkrautvertilgung 2… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Unkraut — wird schon bei Hans Sachs bildlich für einen nichtsnutzigen Menschen gesetzt. Die Lutherische Übersetzung von Mt 13, 25 – »Unkraut zwischen den Weizen säen« – wird zur Verbreitung des Vergleichs beigetragen haben. Unkraut vergeht nicht: das… …   Das Wörterbuch der Idiome

  • Unkraut — das Unkraut (Mittelstufe) unerwünschte Pflanze auf einem Gartenbeet Beispiele: Sie hat die Rosen sorgfältig von Unkraut befreit. Der Garten ist mit Unkraut bewachsen. Kollokation: Unkraut jäten …   Extremes Deutsch

  • Unkraut — Übername zu mhd., mnd. unkrut »Unkraut«, mnd. bildlich auch »schädlicher Mensch« …   Wörterbuch der deutschen familiennamen