Unterkiefer


Unterkiefer

Unterkiefer, 1) einer der Gesichtsknochen, s.d. H) u. Kiefer 2); 2) Freßwerkzeug der Insecten, s.d. A).


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Unterkiefer — Unterkiefer, s. Kiefer, S. 882, und Schädel …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Unterkiefer — Unterkiefer, s. Kiefer (anatom.) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Unterkiefer — ↑Mandibula …   Das große Fremdwörterbuch

  • Unterkiefer — Menschlicher Schädel in Seitenansicht: 1. Stirnbein (Os frontale) 2. Scheitelbein (Os parietale) 3. Nasenbein (Os nasale) 4. Siebbein (Os ethmoidale) 5. Tränenbein (Os lacrimale) 6. Keilbein (Os sphenoidale) 7. Hinterhauptsbein (Os occipitale) …   Deutsch Wikipedia

  • Unterkiefer — der Unterkiefer, (Aufbaustufe) der untere Teil des Kiefers Beispiel: Wenn er lacht, schiebt er den Unterkiefer komisch vor …   Extremes Deutsch

  • Unterkiefer — Ụn|ter|kie|fer 〈m. 3〉 Ggs Oberkiefer 1. 〈bei Krebsen u. Insekten〉 die aus den ersten u. zweiten Maxillen gebildeten Mundwerkzeuge 2. 〈bei Wirbeltieren u. beim Menschen〉 der untere, durch das Kiefergelenk mit dem übrigen Schädel verbundene Knochen …   Universal-Lexikon

  • Unterkiefer — Ụn·ter·kie·fer der; der untere, bewegliche Teil des Kiefers ↔ Oberkiefer || Abbildung unter ↑Kopf …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Unterkiefer — Ụnterkiefer vgl. Mandibula …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • Unterkiefer — Ụn|ter|kie|fer, der …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Unterkiefer von Mauer — Der Unterkiefer von Mauer (Nachbildung) Der Unterkiefer von Mauer ist das bislang älteste Fossil der Gattung Homo, das in Deutschland geborgen wurde. Es wurde 1907 rund zehn Kilometer südöstlich von Heidelberg in einer Sandgrube der Gemeinde… …   Deutsch Wikipedia