Verbindlichkeit


Verbindlichkeit

Verbindlichkeit (lat. Obligatio), 1) die entweder aus einem Contract (s.d.) od. einem Delict (s.d.) od. auch unmittelbar aus gesetzlicher Vorschrift stammende persönliche Verpflichtung, etwas zu thun, zu geben, zu leisten od. auch nur zu unterlassen. Gegenüber jeder V. steht als Correlat das Recht eines Anderen, von dem Verpflichteten die fragliche Handlung od. Unterlassung verlangen zu können; s.u. Obligation; 2) eine Handlung, wodurch eine moralische Nöthigung zu einer Gegenleistung entsteht, u. diese Nöthigung selbst.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Verbindlichkeit — Verbindlichkeit …   Deutsch Wörterbuch

  • Verbindlichkeit — ist eine Tugend im zwischenmenschlichen Bereich Verbindlichkeit im Zusammenspiel von zwei oder mehr Personen bezeichnet die Konsequenz, mit der eine Person zu einmal gemachten Aussagen steht. Sie werden entweder bis zu deren Ende weiter verfolgt… …   Deutsch Wikipedia

  • Verbindlichkeit — Verbindlichkeit, soviel wie Schuldverhältnis (s. d.) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Verbindlichkeit — 1. ↑Obligation, ↑Obligo, 2. Konzilianz …   Das große Fremdwörterbuch

  • Verbindlichkeit — 1. a) Bereitwilligkeit, Dienstbarkeit, Entgegenkommen, Freundlichkeit, Gefälligkeit, Geneigtheit, Hilfsbereitschaft, Höflichkeit, Kulanz, Leutseligkeit, Liebenswürdigkeit, Nachgiebigkeit, Umgänglichkeit, Verständnis, Wohlwollen, Zuvorkommenheit;… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Verbindlichkeit — verbinden, verbindlich, Verbindlichkeit, Verbindung ↑ binden …   Das Herkunftswörterbuch

  • Verbindlichkeit — Höflichkeit; Freundlichkeit; Obliegenheit; Pflicht; Schuldigkeit; Verpflichtung; Agenda (österr.) * * * Ver|bịnd|lich|keit 〈f. 20〉 I 〈unz.〉 1. Höflichkeit, Liebenswürdigkeit, verbindl. Wesen …   Universal-Lexikon

  • Verbindlichkeit — Ver|bịnd|lich|keit …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Verbindlichkeit, die — Die Verbindlichkeit, plur. die en, von dem vorigen Beyworte. 1. In der thätigen Bedeutung. a. Die Eigenschaft eines Dinges, da uns dasselbe eine moralische Nothwendigkeit aufleget, zu gewissen Handlungen überwiegende Bewegungsgründe dazu… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Unvollkommene Verbindlichkeit — Naturalobligationen sind unvollkommene Verbindlichkeiten. Sie können freiwillig erfüllt werden, doch können sie nicht eingeklagt werden. Ein Beispiel sind Spiel und Wettschulden, nach deutschem Recht gemäß § 762 BGB, sowie Ehemäklerverträge gemäß …   Deutsch Wikipedia