Vereiterung


Vereiterung

Vereiterung, so v. w. Eiterung.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Vereiterung — Vereiterung, s. Entzündung, S. 848 …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Vereiterung — Ver|ei|te|rung 〈f. 20〉 das Vereitertsein * * * Ver|ei|te|rung, die; , en: das Vereitern. * * * Ver|ei|te|rung, die; , en: das Vereitern …   Universal-Lexikon

  • Vereiterung — Ver|ei|te|rung …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Auditorisches System — Das Ohr (lat. auris) ist ein Sinnesorgan, mit dem Schall, also Ton oder Geräusch als akustische Wahrnehmung aufgenommen wird. Menschliche Ohrmuschel Der Begriff Hörorgan bezeichnet in der Physiologie des Menschen die Gesamtheit der Ohren, den… …   Deutsch Wikipedia

  • Druse (Pferd) — Die Druse ist eine Pferdekrankheit und wird auch als Coryza contagiosa equorum oder Adenitis equorum bezeichnet. Diese sehr ansteckende Infektionskrankheit befällt die oberen Luftwege beim Pferd. Verursacht wird die Druse durch das Bakterium… …   Deutsch Wikipedia

  • Hörorgan — Das Ohr (lat. auris) ist ein Sinnesorgan, mit dem Schall, also Ton oder Geräusch als akustische Wahrnehmung aufgenommen wird. Menschliche Ohrmuschel Der Begriff Hörorgan bezeichnet in der Physiologie des Menschen die Gesamtheit der Ohren, den… …   Deutsch Wikipedia

  • Ohr — Das Ohr (lat. auris) ist ein Sinnesorgan, mit dem Schall, also Ton oder Geräusch als akustische Wahrnehmung aufgenommen wird. Zum Ohr als Organ gehört auch das Gleichgewichtsorgan. Menschliche Ohrmuschel Der Begriff Hörorgan bezeichnet in der… …   Deutsch Wikipedia

  • Caverna — (lat.), 1) Keller, Höhle; 2) (Med.) Höhlenbildungen, vorzüglich krankhafter Natur,[783] z.B. durch Vereiterung des Lungengewebes bei Tuberculose; daher auch cavernöse Structur von Krankheitsproducten; daher Cavernös (Cavernōsus), voll Höhlen,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Diapyēma — (gr., Med.), 1) Vereiterung, vollständige Vereiterung; 2) so v.w. Empyem; daher Diapyetĭca, Eiterung befördernde Mittel …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Kehlkopfkrankheiten — betreffen vorzugsweise die Schleimhaut, höchst selten die Knorpel u. deren Oberhaut (Perichondrium). Die Anlage zu den K. liegt oft in der ganzen Leibesbeschaffenheit begründet, das Kindesalter neigt zu Croup u. Katarrh, in der Zeit der Pubertät… …   Pierer's Universal-Lexikon