Wackernagel


Wackernagel

Wackernagel, 1) Karl Heinrich Wilhelm, geb. 23. April 1806 in Berlin, wo er 1824–27 Philologie studirte, privatisirte 1828–35 in Breslau, ging 1831 nach Berlin zurück, wurde 1833 Professor am Pädagogium in Basel u. 1835 Professor der Deutschen Literatur u. Sprache an der Universität daselbst, auch 1854 in den Großen Rath gewählt; er schr.: Gedichte eines fahrenden Schülers, Bresl. 1828; Geschichte des deutschen Hexameters u. Pentameters bis auf Klopstock, ebd. 1831; Die Verdienste der Schweizer um die deutsche Literatur, Bas. 1833; Die altdeutschen Handschriften der Baseler Universitätsbibliothek, ebd. 1835; Über die dramatische Poesie, ebd. 1838; Neuere Gedichte, Zürich 1842; Zeitgedichte, Bas. 1842; Weinbüchlein, Lpz. 1845; Geschichte der deutschen Literatur. Bas. 1848; Pompeji, 2. A. ebd. 1851; Das Bischofs- u. Dienstmannenrecht von Basel, ebd. 1852; Sevilla, ebd. 1854; Die deutsche Glasmalerei, Lpz. 1855; Ἔπεα πτερόεντα, ein Beitrag zur vergleichenden Mythologie, Bas. 1860; Kleines altdeutsches Lesebuch, ebd. 1861; Die Umdeutschung fremder Wörter, ebd. 1861, 2. A. 1862; Die Lebensalter, ein Beitrag zur vergleichenden Sitten- u. Rechtsgeschichte, ebd. 1862; gab heraus: Spiritalia theotisca, Bresl. 1827; Das Wessobrunner Gebet,[733] Berl. 1827; Schwabenspiegel, Zür. 1840, 1 Thl.; Deutsches Lesebuch, Bas. 1835–36, 1. u. 2. Thl., 4. Aufl. 1859. 3. Thl. 1847; Altfranzösische Lieder u. Leiche, ebd. 1846; Die Alpenrose für 1837, 38 u. 39 u. in denselben Jahren das Schweizerische Museum für historische Wissenschaften. 2) Karl Ernst Philipp, Bruder des Vorigen, früher Lehrer zu Stellen im Württembergischen, dann Professor am Realgymnasium in Wiesbaden, seit 1849 Director der Realschule in Elberfeld; er schr.: Auswahl deutscher Gedichte für höhere Schulen, Berl. 1832. 5. Aufl. 1858; Das deutsche Kirchenlied von Luther bis N. Hermann, Stuttg. 1841, 2 Abtheil.; Deutsches Lesebuch, ebd. 1845 ff, 4 Bde.; Edelsteine deutscher Dichtung u. Weisheit im 13. Jahrh., Erl. 1851, 2. A. Frankf. 1857; Bibliographie zur Geschichte des deutschen Kirchenliedes, ebd. 1855; Kleines Gesangbuch geistlicher Lieder. Stuttg. 1860; Die goldene Fibel, Wiesb. 1863.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wackernagel — ist der Familienname von: Barbara Wackernagel Jacobs (* 1950), deutsche Politikerin (SPD) und Filmproduzentin Christof Wackernagel (* 1951), deutscher Schauspieler und Autor, Terrorist der RAF Elisabeth Wackernagel (* 1947), deutsche Politikerin… …   Deutsch Wikipedia

  • Wackernagel — Wackernagel, 1) Philipp, Schulmann und Literarhistoriker, geb. 1800 in Berlin, wirkte längere Zeit als Direktor der Gewerbeschule in Elberfeld, verlebte seine letzten Lebensjahre in Dresden, wo er 20. Juni 1877 starb. Außer einer nach den… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Wackernagel — Wackernagel, Philipp, Literarhistoriker, geb. 28. Juni 1800 zu Berlin, 1849 61 Direktor der Gewerbeschule zu Elberfeld, gest. 20. Juni 1877 in Dresden; veröffentlichte: »Das deutsche Kirchenlied« (neue Bearbeitung, 5 Bde., 1864 77),… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Wackernagel — Wackernagel, Philipp, geb. um 1803 zu Berlin, Lehrer an einer Erziehungsanstalt in Württemberg, jetzt in Elberfeld Director der Gewerbschule, lieferte »Das deutsche Kirchenlied«, ein werthvolles Sammelwerk, dann eine »Bibliographie des deutschen… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Wackernagel — People with the surname Wackernagel include:*Jacob Wackernagel (1853–1938), an Indo Europeanist and scholar of Sanskrit. *Mathis Wackernagel (1962 ), a Swiss born sustainability advocate …   Wikipedia

  • Wackernagel — Wạckernagel,   1) Jacob, schweizerischer Sprachwissenschaftler und Philologe, * Basel 11. 12. 1853, ✝ ebenda 22. 5. 1938, Sohn von 4); wurde 1879 Professor in Basel, 1902 in Göttingen und 1915 erneut in Basel, verfasste u. a. bedeutende Werke… …   Universal-Lexikon

  • Wackernagel — derber Übername zu mhd. wacker »wach, wachsam; munter, frisch, tüchtig, tapfer« und mhd. nagel »Nagel« im Sinne von »Penis«. Peter Wackernagel, Bürger zu Beyendorf (Sachsen Anhalt), ist a. 1635 bezeugt …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • Wackernagel-Jacobs — Barbara Wackernagel Jacobs (* 5. Juni 1950 in Homburg) ist eine deutsche Politikerin (SPD) und Filmproduzentin. Beruf und Politik Wackernagel Jacobs studierte Sozialwissenschaften an der Universität Mannheim und der Universität des Saarlandes.… …   Deutsch Wikipedia

  • Wackernagel, Jacob — ▪ Swiss linguist born Dec. 11, 1853, Basel, Switz. died May 22, 1938, Basel       Swiss historical and comparative linguist known primarily for his monumental work on Sanskrit.       Influenced by his father, Wilhelm Wackernagel, a professor of… …   Universalium

  • Christof Wackernagel — Christof Michael Wackernagel (* 27. August 1951 in Ulm) ist ein deutscher Schauspieler und Schriftsteller. Er war Mitglied der Rote Armee Fraktion (RAF). Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Familie 2 RAF Zeit 3 Nach der Haft …   Deutsch Wikipedia