Wandel


Wandel

Wandel, 1) so v. w. Wirbelkasten, s.u. Bogeninstrumente; 2) (Jagdw.), so v. w. Wechsel; 3) die Einrichtung der sämmtlichen sittlichen Handlungen eines Menschen; 4) so v. w. Tauschhandel; 5) eine Veränderung; 6) bei dem Pferdehandel so v. w. Cardinalfehler.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wandel — Wandel …   Deutsch Wörterbuch

  • Wandel — ist: der Name folgender Personen: Armin Wandel (1913–1994), deutscher Sanitätsoffizier Carl Frederik Wandel (1843–1930), dänischer Hydrograph und Polarforscher Franz Gustav von Wandel (1858–1921), deutscher General der Infanterie Fritz Wandel… …   Deutsch Wikipedia

  • Wandel — * Wandel, adj. et adv. welches im Hochdeutschen fremd, und nur in einigen gemeinen Mundarten üblich ist, für wandelbar. Die Dächer werden wandel, im Churkreise. S. das folgende …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Wandel — Austausch; Übergang; Wandlung; Transition; Umbruch; Wechsel; Wechselhaftigkeit; Unbeständigkeit; Instabilität; Änderung * * * Wan|del [ vandl̩], der; s: [sich allmählich vollziehende] …   Universal-Lexikon

  • Wandel — 1. Auf den französischen (hier: leichtsinnigen) Wandel folgt das spanische Rohr. 2. Ein guter Wandel ist die beste Predigt. 3. Gesunder Wandel, weiser Handel macht alt vnd reich. – Lehmann, II, 228, 106; Petri, II, 336. 4. Wandel und Busse kann… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Wandel — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Wandel peut faire référence à : Toponymes la mer de Wandel, une mer de l océan Arctique au nord est du Groenland île Wandel, autre nom de l île Booth …   Wikipédia en Français

  • Wandel — Wạn·del der; s; nur Sg; der Übergang von einem Zustand in einen anderen ≈ Veränderung <ein allmählicher, plötzlicher, rascher, tief greifender, sozialer Wandel; ein Wandel tritt ein; einen Wandel herbeiführen; etwas unterliegt dem Wandel, ist …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Wandel — wandeln: Das Verb mhd. wandeln, ahd. wantalōn (entsprechend niederl. wandelen) ist – ähnlich wie ↑ wandern – eine Iterativbildung zu ahd. wantōn »wenden«, das seinerseits zu dem unter 2↑ winden behandelten Verb gehört. Es bedeutet demnach… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Wandel — der Wandel (Aufbaustufe) Übergang von einem Zustand in einen anderen Synonyme: Änderung, Umbruch, Umgestaltung, Veränderung, Wandlung, Wechsel, Wende, Wendung Beispiele: Auf diesem Gebiet ist ein grundlegender Wandel eingetreten. Die Mode… …   Extremes Deutsch

  • Wandel — 1. Aus einer Kurzform von männlichen oder weiblichen Rufnamen, die mit dem Namenwort wandal gebildet sind (z.B.Wandelbert [wandal + beraht] oder Wandelgard [wandal + gart]), entstandener Familienname. 2. Übername zu mhd. wandel »Änderung, Tausch …   Wörterbuch der deutschen familiennamen