Wangenhobel


Wangenhobel

Wangenhobel (Wandhobel), s.u. Hobel 1) I).


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wangenhobel, der — Der Wangenhobel, des s, plur. ut nom. sing. bey den Tischlern, ein Gesimshobel mit einem schmalen Eisen und Schafte, der mit dem Nuthhobel gemachten Nuth damit nachzuhelfen …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Hobel — Hobel, 1) Werkzeug, womit die Oberfläche des Holzes geebenet u. derselben verschiedene Gestalt gegeben wird. Es besteht aus einem viereckigen länglichen Stück hartem Holz (Hobelgehäuse, Hobelkasten), dessen beide lange Seiten die Backen, die… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Hobeln, Hobel, Hobelmaschinen — Hobeln, Hobel, Hobelmaschinen. Unter Hobeln versteht man Verfahren zur Bearbeitung von Holz, Metall u.s.w. durch Abnahme von Spänen. Diese erfolgt bei den Handhobeln, den Metallhobelmaschinen und einigen Arten von Holzhobelmaschinen durch eine im …   Lexikon der gesamten Technik

  • hobeln — ho|beln [ ho:bl̩n] <tr.; hat: mit einem Hobel arbeiten; die Oberfläche mit einem Hobel glätten: ein Brett hobeln; <auch itr.> er sägt und hobelt den ganzen Tag. * * * ho|beln 〈V. tr.; hat〉 mit dem Hobel glatt machen ● wo gehobelt wird,… …   Universal-Lexikon