Wasserbläschen


Wasserbläschen

Wasserbläschen (Hydroa), ein örtliches Friesel, erscheint sporadisch; stellt sich als rothe, auch weiße Bläschen von der Größe eines Hirsekorns u. darüber dar, welche an einem kleinen Theile des Körpers plötzlich, aus geringen Ursachen u. mit einer wässerigen, späterhin milchigen Feuchtigkeit gefüllt sind, dicht beisammen stehen, nicht an einander hängen, ohne Gefahr verschwinden u. als Schuppen vertrocknen.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Himmel [1] — Himmel (Himmelsgewölbe, Himmelskugel, Firmament), die scheinbare Kugel, in deren Mittelpunkt O (s. Figur, S. 344) ein Beobachter zu stehen glaubt, und auf deren innerer Seite er die Sterne erblickt. Durch die horizontale Ebene ONT1S wird dieselbe …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Regen [1] — Regen, 1) Niederschlag atmosphärischen Wassers in Form von Tropfen od. Wasserstrahlen. Nach der Form, Menge u. Ausbreitung des fallenden R s unterscheidet man: Stauregen, dessen Tropfen sehr klein sind u. den Übergang zum Nebel bilden;… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Wolken [1] — Wolken, ein atmosphärischer, in der Luft schwebender, in Masse zusammengehäufter sichtbarer Niederschlag. Ein jeder Raum (gleichviel ob luftleer od. lufthaltig) kann bei einer gegebenen Temperatur nur eine ganz bestimmte Menge Wasserdampf als… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Aquŭla [1] — Aquŭla, 1) (lat.), eine fette Substanz unter der Haut der Augenlider; 2) kleines Wasserbläschen ebendaselbst, bes. am Rande, hydatidöses Gerstenkorn; 3) A. Cotunnii (A. labyrinthi), so v.w. Cotunnische Feuchtigkeit, s. Ohr …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Dampf — (Vapor, Vapeur, Steam), jede luftförmige Flüssigkeit, welche sich unter Einfluß der Wärme u. des Druckes aus tropfbar flüssigen od. festen Körpern gebildet hat u. bei veränderter Wärme od. Druck wieder in die andere Aggregatform zurückkehrt. Es… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Lokomotive — (lat., »von der Stelle bewegend«; hierzu Tafeln »Lokomotiven I IV«), eine auf Rädern ruhende Kraftmaschine, die sich selbst und einen Wagenzug auf Schienen fortbewegt. Der Antrieb erfolgt bei der weit überwiegenden Mehrzahl der Lokomotiven… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Psydracĭum — (griech.), Wasserbläschen, das angeblich nur entsteht, wenn jemand gelogen hat …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Zucker — Der Rohrzucker wird aus Zuckerrohr, Runkelrüben, manchen Palmen, Zuckerahorn und aus Sorghum dargestellt. Weitaus am höchsten ausgebildet ist die Runkelrübenzuckerfabrikation. 1. Schnitzelmaschine. Die geernteten Runkelrüben (s.d. und Rübenbau)… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Wolken — Wolken, in höheren Schichten auftretende Nebel, wie dieser aus seinen Wassertröpfchen (nicht, wie man früher annahm, aus Wasserbläschen) bestehend. Vgl. Hann, Lehrbuch der Meteorologie, 2. Aufl., Leipzig 1906. Großmann …   Lexikon der gesamten Technik

  • Wasserblase, die — Die Wasserblase, plur. die n, Diminut. das Wasserbläschen. 1. Eine mit Wasser gefüllte Blase, an dem menschlichen Körper, dergleichen z.B. vom Verbrennen entstehet. 2. Eine Blase, welche die Luft macht, wenn sie häufig aus dem Wasser dringet. 3.… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart