Weih


Weih

Weih (Jagdw.), so v.w. Geweih.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Weih — 〈m. 1〉 Angehöriger einer Gattung mittelgroßer Raubvögel: Circus; oV Weihe1 [<mhd. wie <ahd. wio „Weih“, vielleicht <germ. *wi „auf Fang gehen, jagen“, also eigtl. „Jäger, Fänger“] * * * Weih, der; [e]s, e: ↑ 2Weihe. * * * Weih, der; [e]s …   Universal-Lexikon

  • Weih — Weih, in Geweih, S. das letzere …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Weih — vgl. 1Weihe …   Die deutsche Rechtschreibung

  • weih — var. wy. Obs., man …   Useful english dictionary

  • Weih — 1. Herkunftsnamen zu den Ortsnamen Weihe (Niedersachsen, Nordrhein Westfalen), Weyhe (Niedersachsen). 2. Übernamen oder Berufsübernamen zu mhd. we »Weihe (ein Greifvogel)« für einen Jäger bzw. für jemanden, der Weihen fing. Vgl. die Nürnberger… …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • weihæ̅n — s. weihēn; …   Germanisches Wörterbuch

  • Rolf Weih — in Begleitung einer unbekannten Dame, 1946 Rolf Weih (* 8. Februar 1906 in Barmen; † 15. August 1969 in Frankfurt am Main) war ein deutscher Schauspieler. Der Sohn eines Sanit …   Deutsch Wikipedia

  • Weihe — Weih (de) …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • Weihgabe — Weih|ga|be …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Weihgabe — Weih|ga|be 〈f. 19〉 = Weihgeschenk * * * Weih|ga|be, die, Weih|ge|schenk, das (bes. kath. Kirche): Votivgabe; Exvoto. * * * Weih|ga|be, die, Weih|ge|schenk, das (bes. kath. Kirche): Votivgabe; …   Universal-Lexikon