Weinhefen


Weinhefen

Weinhefen, die unreinen Theile des Mostes, welche bei Gährung desselben nach oben aus dem Spundloch übergehen, od. in größerer Menge als Bodensatz niederfallen. Sie können auf Weingeist od. auf Essig verarbeitet werden.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Weinhefen, die — Die Weinhêfen, sing. inusit. die Hefen des Weines, welche auch wohl die Mutter genannt werden …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Weinhefe — Weinhefen treten in der Natur überall dort auf, wo auch Zuckerlösungen vorkommen. Die typischen Weinhefestämme sind Saccharomyces cerevisiae, Saccharomyces ellipsoides, Saccharomyces uvarum und Saccharomyces bayanus. Zur Zeit der Weinlese leben… …   Deutsch Wikipedia

  • Weinhefenöl — Weinhefen|öl,   Weinbeer|öl, Ole|um Vini, in rohem Zustand grünes, rektifiziert farbloses ätherisches Öl, das v. a. in deutschen und französischen Weinbaugebieten aus Weintrestern und Weinhefen durch Wasserdampfdestillation gewonnen wird.… …   Universal-Lexikon

  • Reinzuchthefen — Zur Herstellung von alkoholischen Getränken wie Wein oder Bier verwendet man üblicherweise Reinzuchthefen. An der Oberfläche von Trauben und Früchten befinden sich zwar bereits natürlich Hefen, aber ausschließlich diesen die Gärung zu überlassen …   Deutsch Wikipedia

  • Reinzuchthefe — Zur Herstellung von alkoholischen Getränken wie Wein oder Bier werden oft Reinzuchthefen verwendet. An der Oberfläche von Trauben und Früchten befinden sich zwar bereits natürliche Hefen, aber ausschließlich diesen die Gärung zu überlassen, also… …   Deutsch Wikipedia

  • Branntwein, der — Der Branntwein, des es, plur. von mehrern Arten, die e, ein aus Weinhefen oder Früchten und Gewächsen abgezogener Geist, besonders, wenn er geläutert oder zum zweyten Mahle abgezogen worden; denn nach der ersten Destillation nennet man ihn… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Drūsenachse, die — Die Drūsenáchse, plur. car. die Achse von gebrannten Weinhefen; oft auch nur die getrockneten Weinhefen, wenn sie gleich nicht gebrennet worden …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Жуков, Иван Диомидович — химик, род. в 1860 г.; по окончании курса на физико математическом факультете Харьковского университета отправился за границу, где работал в лаборатории проф. Фрезениуса в Висбадене. В 1885 г. назначен лаборантом при лаборатории технической химии …   Большая биографическая энциклопедия

  • Жуков Иван Диомидович — химик, род. в 1860 г.; по окончании курса на физ. математ. фак. Харьк. унив. отправился за границу, где работал в лаборатории проф. Фрезениуса в Висбадене. В 1885 г. назначен лаборантом при лаборатории технической химии в Харьк. университете и в… …   Энциклопедический словарь Ф.А. Брокгауза и И.А. Ефрона

  • Lebensmittelmikrobiologie — Die Lebensmittelmikrobiologie ist ein Zweig der Mikrobiologie und befasst sich mit den Wechselwirkungen zwischen Mikroorganismen und Lebensmitteln. Sie gehört zu den systemorientierten, angewandten Wissenschaften, und hat als empirische… …   Deutsch Wikipedia