Morgen


Morgen

Morgen, 1) die nächste Zeit vor od. nach Aufgang der Sonne, von der Morgendämmerung an bis nach Sonnenaufgang, mit unbestimmter Grenze, gewöhnlich jedoch bis 3 Stunden vor Mittag; 2) die Zeit nach 12 Uhr des Nachts bis Mittags 12 Uhr; 3) so v.w. Osten, s.u. Himmelsgegend A) c); man unterscheidet dabei den wahren M., od. die Himmelsgegend, wo die Sonne zur Zeit der Tag- u. Nachtgleiche aufgeht, u. den scheinbaren M., od. die Gegend, wo die Sonne jeden Tag in den übrigen des Jahres aufgeht; 4) (Freim.), so v.w. Orient; 5) Feldmaß, eigentlich so viel Feld, als man in einem halben od. ganzen Tag mit einem Gespann umackern kann; die Größe desselben ist in verschiednen Ländern u. Gegenden sehr verschieden, z.B. der neue preußische (Magdeburger) M. von 180 QRuthen, der baierische M. von 400 baierischen QRuthen, der sächsische M. (2 M. = 1 Acker) von 150 sächsischen QRuthen, der alte rheinische M. zu 600 rheinischen QRuthen. In manchen Gegenden unterscheidet man Waldmorgen, welche größer sind als die Feldmorgen, u. Wiesenmorgen, so viel Wiesenland, als ein Mann in einem Tage abmähen kann.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Morgen — Morgen, ein Nebenwort, welches aus dem folgenden Hauptworte entstanden ist, den nächst folgenden, morgenden Tag zu bezeichnen; zum Unterschiede von heute und gestern. Morgen will ich kommen. Wenn ich morgen noch lebe. Hebe es bis morgen auf.… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Morgen — steht für: den Beginn eines Tages, siehe Morgen (Tageszeit) den Folgetag von Heute, siehe Tag einen unbestimmten Zeitpunkt der Zukunft in der sphärischen Astronomie eine Weltgegend in der beobachtenden Astronomie den Morgenhimmel ein altes… …   Deutsch Wikipedia

  • Morgen — Sm std. (8. Jh.), mhd. morgen, ahd. morgan, as. morgan Stammwort. Aus g. * murg(e)na m. Morgen , auch in gt. maurgins, anord. morginn, morgunn, myrginn, merginn, ae. morgen, mer(i)gen, afr. morgen, mergen, morn, mern. Das Wort bedeutet eigentlich …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Morgen! — ( Tomorrow! ) is the last in a set of four songs composed in 1894 by the German composer Richard Strauss. It is designated Opus 27, Number 4. The German love poem Morgen! which is the text of the song was written by Strauss s contemporary, John… …   Wikipedia

  • morgen — Adv std. (9. Jh.), mhd. morgen, ahd. morgane, mndd. morgen, mndl. morgen Stammwort. Eigentlich Dativ Singular zu Morgen, also bei Morgendämmerung . Entsprechend gt. du maurgina, anord. á morgunn, ae. to morgene, as. an morgan. gemeingermanisch s …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Morgen — est un film roumain réalisé par Marian Crișan, sorti en 2010 en Roumanie et en 2011 en France. Sommaire 1 Synopsis 2 Fiche technique 3 Distribution 4 Distinctions …   Wikipédia en Français

  • morgen — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Bsp.: • Wird er morgen (wieder) zurück sein? • Madhur muss ihrer Mutter helfen, für die Party morgen Essen zu kochen. • Ich werde morgen hier sein …   Deutsch Wörterbuch

  • morgen — Adv. (Grundstufe) am nächsten Tag Beispiele: Morgen fahre ich nach Berlin. Was machst du morgen Abend? Bis morgen! …   Extremes Deutsch

  • morgen — mórgen prid. DEFINICIJA žarg., ob. u: SINTAGMA malo morgen žarg. (u šali) malo sutra; nikada, na Sveto Nikada, na Sveto Nigdarjevo, Ad Kalendas Graecas; kad me (ti itd.) vidiš, onda mi se nadaj ETIMOLOGIJA njem. morgen: jutro, sutra …   Hrvatski jezični portal

  • Morgen — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • Vormittag Bsp.: • Morgens (oder: Am Morgen) bin ich immer müde. • Guten Morgen! …   Deutsch Wörterbuch

  • Morgen [3] — Morgen, Kurt von, Afrikareisender, geb. 1. Nov. 1858 in Neiße, erhielt seine Ausbildung im Kadettenkorps, wurde 1878 Leutnant und kam im September 1889 nach Kamerun, um sich an Stelle des verstorbenen Tappenbeck der Forschungsexpedition des… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon