Werthes


Werthes

Werthes, Friedrich August Clemens, geb. 1748 zu Buttenhausen in Schwaben, lebte als Privatgelehrter zu Manheim, Düsseldorf, Lausanne u. Münster, wurde 1781 Professor der Italienischen Literatur in Stuttgart, 1784–92 Professor der Schönen Wissenschaften in Pesth u. privatisirte seit 1797 als württembergischer Hofrath in Stuttgart, wo er 1817 als Redacteur des Regierungsblattes starb. W. schrieb die Trauerspiele: Rudolf von Habsburg, Wien 1775, u. A. ebd. 1786; Konradin von Schwaben, Tüb. 1800; Die Belagerung von Sigeth, Wien 1790; die Singspiele: Orpheus, Bonn 1775; Deukalion, ebd. 1777; Das Pfauenfest, Stuttg. 1800; Hermione, ebd. 1801; veranstaltete eine Übersetzung der dramatischen Werke Gozzis, Bonn 1777–79, u. bearbeitete mehre Lustspiele von Beaumont u. Fletcher.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bank [2] — Bank (Hdlgsw.), eine auf Rechnung mehrerer Personen od. des Staates errichtete Anstalt, welche mit Geld Geschäfte macht, d.h. gegen Hinterlegung von Geld, Werthpapieren od. werthvollen Gegenständen od. auch gegen Bürgschaft Credit gewährt, den… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Friedrich Freiherr von Wieser — Friedrich von Wieser Friedrich Freiherr von Wieser (* 10. Juli 1851 in Wien; † 22. Juli 1926 in St. Gilgen bei Salzburg) war ein österreichischer Ökonom und Hauptvertreter der neoklassischen Grenznutzenlehre. Zusammen mit …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich Wieser — Friedrich von Wieser Friedrich Freiherr von Wieser (* 10. Juli 1851 in Wien; † 22. Juli 1926 in St. Gilgen bei Salzburg) war ein österreichischer Ökonom und Hauptvertreter der neoklassischen Grenznutzenlehre. Zusammen mit …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich von Wieser — Friedrich Freiherr von Wieser (* 10. Juli 1851 in Wien; † 22. Juli 1926 in St. Gilgen bei Salzburg) war ein österreichischer Volkswirt (Hauptvertreter der neoklassischen Grenznutzenlehre) und Soziologe. Zusammen mit Carl Menger und Eugen von Böhm …   Deutsch Wikipedia

  • Heinrich Mayr — (* 29. Oktober 1854 in Landsberg am Lech[1]; † 24. Januar 1911 in München) war ein deutscher Forstwissenschaftler, der vor allem als Forstbotaniker hervorgetreten ist. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet „Mayr“. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich von Wieser — Friedrich Freiherr von Wieser …   Wikipedia Español

  • Визер, Фридрих фон — Фридрих фон Визер Friedrich von Wieser Дата рождения: 10 июля 1851(1851 07 10) Место рождения …   Википедия

  • Princīp — (v. lat.), 1) Anfang; 2) im wissenschaftlichen Sprachgebrauche das, was als ein Erstes etwas Anderes bedingt u. begründet. Dieses Verhältniß der Abhängigkeit des Einen von dem Andern ist entweder, für das Denken u. Erkennen, das der Folgen zu… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Rapuse [2] — Rapuse, Spiel von beliebiger Anzahl Spieler. Jeder erhält ein Spiel französische Karten, welche bei dem Anfange des Spieles unter einander geworfen u. in Haufen, deren jeder 52 Karten enthält, aufgesetzt werden. Nachdem jeder Spielende einen… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Rhodĭa lex de jactu — Rhodĭa lex de jactu, ein zunächst von der Insel Rhodus stammendes, später allgemein bei den Römern geltendes Gesetz über den sogenannten Seewurf, d.h. die Frage, wie ein Schaden, welcher dadurch entstand, daß zur Rettung eines Schiffes vom… …   Pierer's Universal-Lexikon