Westmoreland [1]


Westmoreland [1]

Westmoreland (Westmorland, spr. Uëstmorländ), 1) Grafschaft im nordwestlichen Theile Englands, grenzt an die Grafschaften Lancaster, York, Cumbermud u. das Irische Meer, 36 QM., gebirgig durch Zweige des Peakgebirges, reich an Naturschönheiten; Flüsse: Kann, Line, Eden; See: Wiuandermeer, Lancasterkanal; Klima: rauh u. kalt, zum Ackerbau wenig tauglich; Hauptbeschäftigung: Viehzucht (bedeutend, bes. Rindvieh, Schweine, deren Schinken berühmt, Schafe), Ackerbau kärglich, Brüche von gutem Schiefer; die Industrie beschränkt sich auf Garn u. Zwirn, man führt Vieh, Schinken u. die verfertigten Fabrikate aus; die Eisenbahn von Lancaster nach Carlisle durchschneidet die Grafschaft; 1861: 60,809 Ew.; Hauptstadt: Appleby, wichtiger ist Kendal; 2) Grafschaft im Staate Pennsylvanien (Nordamerika), 46 QM., im Nordwesten vom Alleghany River, im Nordosten von den Conemaugh u. Kiskimiuetas Rivers begrenzt, von den Youghiogheny u. Loyalhanna Rivers u. den Jacobs u. Big Sewickly Creeks durchflossen. Im Südosten gebirgig (Laurell Hill u. Chestnut Ridge), sehr fruchtbar, gut bewässert u. trefflich angebaut; Producte: Mais, Weizen, Hafer, Rindvieh, Steinkohlen, Eisen, Salz; Industrie in Holz, Wolle, Eisen, Leder; die Pennsylvania Centralbahn durchschneidet die Grafschaft, die Hampfieldbahn hat ihre Kopfstation in Greensburg, der Pennsylvania Kanal berührt die Nordgrenze; 1773 organisirt; 1850: 51,726 Ew.; Hauptstadt: Greensburg; 3) Grafschaft im Staate Virginien, 8 QM., durch den Potomac River vom Staate Maryland getrennt, im Westen vom Rappahannock River begrenzt, von den Pope's u. Monroe Creeks durchflossen, große Nadelholzwaldungen; Producte: Mais, Weizen, Hafer, Fische, Austern; Industrie in Holz u. Leder. W. ist die Geburtsgrafschaft von zwei Präsidenten der Vereinigten-Staaten (Washington u. Monroe) u. von Richard Lee; 1850:8080 Ew., worunter 3557 Sklaven; Hauptort: Westmoreland Court House; 4) Städtischer Bezirk mir Postamt (Post-township) in der Grafschaft Cheshire des Staates New Hampshire, am Connecticut River u. der Cheshire Eisenbahn; 2000 Ew.; 5) Grafschaft in der englischen Colonie Neu-Süd-Wales (Australien).


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Westmoreland — bezeichnet folgende Orte in den USA: Westmoreland (Kalifornien) Westmoreland (Kansas) Westmoreland (New Hampshire) Westmoreland (New York) Westmoreland (Pennsylvania) Westmoreland (Tennessee) Westmoreland (Virginia) einen Landkreis auf Jamaika:… …   Deutsch Wikipedia

  • Westmoreland — Westmoreland, KS U.S. city in Kansas Population (2000): 631 Housing Units (2000): 293 Land area (2000): 0.525501 sq. miles (1.361040 sq. km) Water area (2000): 0.000000 sq. miles (0.000000 sq. km) Total area (2000): 0.525501 sq. miles (1.361040… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Westmoreland, KS — U.S. city in Kansas Population (2000): 631 Housing Units (2000): 293 Land area (2000): 0.525501 sq. miles (1.361040 sq. km) Water area (2000): 0.000000 sq. miles (0.000000 sq. km) Total area (2000): 0.525501 sq. miles (1.361040 sq. km) FIPS code …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Westmoreland, TN — U.S. town in Tennessee Population (2000): 2093 Housing Units (2000): 874 Land area (2000): 3.823157 sq. miles (9.901930 sq. km) Water area (2000): 0.019400 sq. miles (0.050245 sq. km) Total area (2000): 3.842557 sq. miles (9.952175 sq. km) FIPS… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Westmoreland [2] — Westmoreland (spr. Uëstmorländ), 1) John Fane, zehnter Graf von W., geb. 1759, war bis 1827 Großsiegelbewahrer u. st. 1841. 2) John Fane, elfter Graf von W., Sohn des Vorigen, bis zu dessen Tode er den Titel Lord Burghersh führte, geb. 3 Febr.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Westmoreland — (spr. wéstmorländ), Grafschaft im NW. Englands, 2027 qkm, (1901) 64.305 E., gebirgig, mit schönen Seen und Wäldern; Hauptstadt Appleby …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Westmoreland — Westmoreland, John Fane, Graf von, geb. 1784 (Sohn des 1841 gest. John Fane, Graf von W., eines torystischen Staatsmannes), diente zuerst in der Armee, dann als Gesandter zu Florenz, Berlin, zuletzt in Wien (1851 bis 1855), militärischer… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Westmoreland — Westmoreland, William Childs …   Enciclopedia Universal

  • Westmoreland —   [west mɔːlənd], William Childs, amerikanischer General, * Spartanburg County (S. C.) 26. 3. 1914; von Mai 1964 bis März 1968 Befehlshaber der amerikanischen Truppen in Vietnam, danach bis zu seiner Pensionierung 1972 Stabschef des Heeres …   Universal-Lexikon

  • Westmoreland —  Ne doit pas être confondu avec Westmorland (homonymie). Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Patronymes Juanita Westmoreland Traoré, avocate québécoise ; William Westmoreland …   Wikipédia en Français