Windgöpel


Windgöpel

Windgöpel, s.u. Göpel 2) E).


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Windgöpel, der — Der Windgöpel, des s, plur. ut nom. sing. im Bergbaue, ein Göpel, welcher von dem Winde in Bewegung gesetzet wird; zum Unterschiede von einem Pferdegöpel …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Göpel — Original erhaltene Göpelschachtanlage der Schiefergrube in Lehesten (Thüringen), die Anlage wurde zwischen 1846 und 1964 betrieben …   Deutsch Wikipedia

  • Windmaschinen — Windmaschinen, Maschinen, welche durch den Wind bewegt werden, od. Stärke u. Richtung des Windes messen, od. einen Luftzug (Wind) hervorbringen u. dgl., z.B. Windmühlen, Windgöpel, Windkünste, Anemometer, Anemoskope, Getreidereinigungsmaschinen,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Erzförderung — Erzförderung, das Transportiren der gewonnenen u. ausgesonderten Erze von einem Punkt zum andern; geschieht entweder auf Strecken zu den Füllörtern, mittelst Karren, Hunden, englischer Wagen; od. in Schächten, in Kübeln, Tonnen, mittelst der… …   Pierer's Universal-Lexikon