York [1]


York [1]

York, 1) (Yorkshire), die größte Grafschaft von England, mit dem Titel eines Herzogthums, im alten Northumberland; grenzt an die Nordsee u. die Grafschaften Lincoln, Nottingham, Derby, Chester, Lancaster, Westmoreland u. Durham; 281,42 QM.; ist zum Theil gebirgig (das Peakgebirge mit den Zweigen Craven, Black, Edge u.a.; Spitzen: Ingleborough 3987, Wharn 4050, Pennigant 3030 F.), meist aber eben, sandig (an der Küste), auch fruchtbar, mit Moorboden; Vorgebirge: Flamborough u. Spurnhead (auf Holderneß); Flüsse: Trent, Ouse, Aire, Derwent, Hull u.a., welche zusammen den Humber bilden, der Tees u.a., ferner der Liverpool-, Leeds-, Rochdale-, Barnsleykanal, mehre kleine Seen; Klima je nach der Lage verschieden, kalt u. mild, gesund u. ungesund; Y. repräsentirt in seinem Boden, Producten, Erzeugnissen u. Industrie das gesammte England im Kleinen, ebenso hinsichtlich seines außerordentlich verzweigten Eisenbahnnetzes, dessen Mittelpunkt die Hauptstadt Y. ist. Eintheilung in drei Districte od. Ridings, von denen jeder unter einem Lordlieutenant steht, nämlich: East-Riding, mit dem kleinen Bezirk der Hauptstadt (56,67 QM. mit 280,736 Ew.), North-Riding (99,22 QM. mit 244,804 Ew.) u. West-Riding (125,53 QM. mit 1,507,511 Ew.). insgesammt (1861) 2,033,051 Ew. Außerdem wird die Grafschaft in Wapentakes u. Liberties eingetheilt u. sendet 35 Mitglieder ins Unterhaus. 2) Hauptstadt hier, dem Range nach die zweite City des Königreichs, Sitz des zweiten Erzbischofs von England, welcher den Titel Primas von England führt u. die Bisthümer Durham, Carlisle u. Chester unter sich hat, u. nächst London die einzige Stadt, deren erste Magistratsperson (Mayor) laut eines 1389 ihr verliehenen Rechtes den Titel Lord führt, bildet mit ihrem Weichbild einen besonderen Bezirk (City and Ainsty of Y.) von 1/5 QM. mit (1851) 57,111 Ew., an der Ouse u. der großen englischen Nordbahn u. durch diese u. verschiedene Zweigbahnen mit allen Städten Englands verbunden; Domkirche (York Minster, Cathedrale of St. Peter's, die größte u. schönste Kirche Englands, im Gothischen Styl erbaut, 525 F. lang, 110 F. breit, 99 F. hoch, mit merkwürdigem Capitelhause u. größtem Fenster der Welt; 2. Febr. 1829 brannte der östliche Theil mit Thurm, 21. Mai 1840 auch der westliche Theil ab), 16 andere Kirchen mehrer Parteien, mehre Häuser für Arme, Kranke u. Irre (eins, Retreaite, für Quäker), Rathhaus, Theater, Schloß, Gefängniß, Fabriken in Kattun u. andern gewebten Waaren, Eisengießereien etc., berühmte Pferderennen; 1861: 40,377 Ew. – Y. war schon zur Römerzeit vorhanden, hieß Eboracum u. war die bedeutendste Stadt der Briganter. Die Römer legten hier eine Colonie an, postirten hier die Legio VI. victrix u. unternahmen von da ihre Züge zur Unterwerfung der nördlichen Völker. Die Kaiser hielten sich oft hier auf u. Septimius Severus u. Constantins Chlorus starben hier, des Letztern Sohn, Constantin d. Gr., wurde hier zum Kaiser ausgerufen. Aus der Römerzeit sind noch Überreste des kaiserlichen Palastes, des Prätoriums, eines Tempels (der Bellona), eines Bades etc. vorhanden. Unter den Angelsachsen blühte die Stadt auch noch u. war als Eoforwic Hauptstadt des Reichs Northumbrien. 867 wurde sie von den Dänenführern Inguar u. Ubbo erobert u. kurz darauf hier die Angelsachsen unter Osbert u. Ella geschlagen, welcher Sieg den Dänen den Besitz des Angelnlands im Süd vom Tyne gab. 622 predigte Paulinus hier zuerst das Christenthum u. wurde erster Bischof von Y. 627 wurde die Kathedrale vom König Eadwin begonnen u. von dessen Nachfolger Oswald vollendet. Das Obergericht zu Y. (The council established in the North) wurde von Heinrich VIII., die Gerichtsbank aber 1651 von Karl II. eingesetzt. 1644 belagerten die Parlamentstruppen u. Schotten Y, u. ein Entsatzheer der Königlichen unter dem Pfalzgraf Ruprecht wurde am 2. Juli auf dem nahen Marston-Moor vom Lord Fairfax u. Grafen Manchester geschlagen u. Y. erobert. Bis zum Ende des 15. Jahrh. hatte der Erzbischof von Y. die Obergerichtsbarkeit über die schottischen Bischöfe u. erst zur angegebenen Zeit wurde dies abgeändert. Vgl. Wellbeloved, Eburacum or Y. under the Romans, 1842. 3) Früher so v.w. Obercanada. 4) Früherer Name der Stadt Toronto, s.d. 5) Grafschaft im äußersten Südwesten des Staates Maine (Vereinigte Staaten), 38 QM., im Norden von den Saco u. Ossipee Rivers, im Südosten vom Atlantischen Ocean u. im Südwesten durch den Salmon Falls River begrenzt, welcher sie vom Staate New Hampshire trennt; die Küste ist sehr felsig u. enthält mehre gute Häfen; Producte: Mais, Kartoffeln, Rindvieh, Schafe; Industrie in Wolle, Baumwolle, Holz, Leder u. Eisen, Maschinen- u. Schiffsbau. Die Portland-Saco-Portsmouthbahn u. die York-Cumberlandbahn durchschneiden die Grafschaft. 1850: 60,098 Ew.; Hauptstadt: Alfred. 6) Grafschaft im Staate Pennsylvanien, 42 QM., im Süden an den Staat Maryland grenzend, im Nordosten u. Osten vom Susquehanna River, im Nordwesten vom Yellow Breeches Creek begrenzt, von den Conewago u. Codorus Creeks durchflossen. Im Allgemeinen gebirgig (South Mountain, Conewago u. Pigeon Hills), aber fruchtbar u. trefflich angebaut; Producte: Mais, Kartoffeln, Tabak, Rindvieh, Pferde, Schweine, Eisen; Industrie in Holz, Papier, Eisen, Leder, Wolle u. Baumwolle. Die Baltimore-Susquehannabahn, die York-Cumberlandbahn, die York-Wrightsvillebahn u. die Hannover Zweigbahn durchschneiden die Grafschaft. 1749 organisirt; 1850: 57,450 Ew. 7) Hauptstadt darin, am Codorus Creek, Knotenpunkt der Baltimore-Susquehannabahn, der York-Cumberland- u. der York-Wrightsvillebahn; zwei Banken; fruchtbare Umgegend. Y. wurde 1741 angelegt; 1777 tagte hier der Continentalcongreß, während Philadelphia von der britischen Armee besetzt war. 1850: 7000 Ew. 8) Grafschaft im Staate Virginien, 31/2 QM., an der Mündung des York River in die Chesapeakebai des Atlantischen Oceans; Producte: Mais, Weizen, Hafer, Rindvieh, Austern. 1850: 4460 Ew., worunter 2181 Sklaven; Hauptstadt: Yorktown. 9) District im Staate Süd Carolina, 28 QM., im Norden an Nord Carolina grenzend, im Nordosten u. Osten vom Catawba River, im Westen vom Broad River begrenzt, von den Buffalo, Allisons, King's u. Fishing Creeks durchflossen, im Norden gebirgig (King's Mountain); Producte: Baumwolle, Mais, Weizen, Hafer, Bataten, viel u. gutes Eisen, etwas Gold, Mangan. Die Charlotte-Süd Carolinabahn u. die King's Mountainbahn durchschneiden den District. 1850: 19,533 Ew., worunter 8007 Sklaven; Hauptort: Yorkville. 10) Stadt u. Einfuhrhafen der Grafschaft York im Staate [471] Maine; 3000 Ew.; war früher Hauptstadt der Grafschaft. 11) Städtischer Bezirk (Post-township) der Grafschaft Livingston des Staates New York, am Genesee River; 3000 Ew. 12) Eine große Anzahl kleiner Orte in verschiedenen anderen der Vereinigten Staaten. 13) Grafschaft in der britischen Colonie Westaustralien; 14) Hauptort darin, am obern Schwanenflusse 15) Vorgebirge an der Ostspitze des Carpentariagolfs (nördliches Australien). 16) Insel, südlich von den Sierra-Leona-Küste (Westafrika), gehört den Engländern u. hat zum Hauptort Jenkins.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • York — york. □ V. jamón de York, jamón de york, jamón york. * * * York, Casa de York, Ricardo, duque de York, cabo C. de Gran Bretaña, en el NE de Inglaterra, cap. del condado de North Yorkshire; 126 377 h. Fue cap. del reino de Northumbria y centro… …   Enciclopedia Universal

  • York — York, AL U.S. city in Alabama Population (2000): 2854 Housing Units (2000): 1209 Land area (2000): 7.078756 sq. miles (18.333892 sq. km) Water area (2000): 0.018078 sq. miles (0.046821 sq. km) Total area (2000): 7.096834 sq. miles (18.380713 sq.… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • york — s.m. Denumire dată mai multor specii de porci de culoare albă, create în Anglia. – cuv. engl. Trimis de spall, 27.02.2002. Sursa: DEX 98  YORK s.m. Rasă de porci de culoare albă, cu pielea roşie şi păr rar, cu botul cârn şi cu urechi mari,… …   Dicționar Român

  • YORK — YORK, English cathedral city and the principal city in the north of England during the Middle Ages. Jewish capitalists settled there in the middle of the 12th century and attained considerable prosperity. The leaders of the community were… …   Encyclopedia of Judaism

  • york — york; york·ish; york·shire·man; york·ie; york·er; york·ist; york·shire; …   English syllables

  • York — an ancient city in North Yorkshire in northern England. York was originally a Roman city, and it is a popular place for tourists to visit because of its old city wall and its large ↑cathedral, York Minster. York 2 York, Duke of →↑AnDrew, Prince …   Dictionary of contemporary English

  • York — York1 [yôrk] n. name of the ruling family of England (1461 85): founded in 1385 when Edward III s son ( Edmund of Langley) was created the first Duke of York York2 [yôrk] 1. city in North Yorkshire, England, on the Ouse: county district pop.… …   English World dictionary

  • York — (Чинизелло Бальзамо,Италия) Категория отеля: 2 звездочный отель Адрес: Viale Marche 19, 20092 Чинизел …   Каталог отелей

  • york — ☛ V. jamón de York, jamón de york, jamón york …   Diccionario de la lengua española

  • York — (Фару,Португалия) Категория отеля: Адрес: Rua de Berlim, nº37/39, 8000 278 Фару, Португалия …   Каталог отелей