Zeitz


Zeitz

Zeitz, 1) Sachsen-Z., eine von dem Herzog Moritz, jüngstem Sohne des Kurfürsten Johann Georg I. von Sachsen, 1656 gegründete Nebenlinie der Albertinischen Linie, welche seit 1663 in Zeitz residirte u. 1718 mit Herzog Moritz Wilhelm ausstarb; s. Sachsen S. 685; 2) Kreis des Regierungsbezirks Merseburg in der preußischen Provinz Sachsen; 41/2 QM., 37,400 Ew.; 3) Kreisstadt darin, an der Elster, über welche eine steinerne Brücke führt, u. an der Weißenfels-Geraer Eisenbahn; Sitz der Kreisbehörden, hat das Schloß Moritzburg (1644 erbaut, sonst Residenz der Herzöge von Sachsen-Zeitz, jetzt Corrections-, Landarmen- u. Krankenhaus), 5 evangelische Kirchen (darunter die Trinitatiskirche mit herzoglicher Gruft), evangelisches Domcapitel, Stiftsgymnasium, Schullehrerseminar, Stiftsbibliothek, Waisenhaus mit Armen- u. Industrieschule, Landwirthschaftlicher Verein, Freimaurerloge: Elisabeth zur festen Burg, Fabriken in Baumwoll-, Woll-, Lein-, Seidenwaaren, Band, Wachstuch, Leder, Pianofortes, Färberei, Zeugdruckerei, Eisengießerei, Denkmal des Consistorialraths Delbrück, ihm von seinem Schüler Friedrich Wilhelm IV. gesetzt; 13,300 Ew. Dabei der Thiergarten, ein Wald mit Lustpartien. – Z. ist eine alte slawische Stadt; Karl der Große soll schon hier eine Kapelle gegründet haben. 968 legte Otto der Große das Hochstift an, welches 1029 nach Naumburg verlegt wurde, u. in Z. blieb nur ein Collegiatstift. Z. wurde 982 von den Wenden, 1002 vom Grafen von Wettin, 1200 von den Böhmen, 1300 von dem Grafen Philipp von Nassau u. 1429 von den Hussiten eingenommen. 1663–1717 war Z. Residenz der Herzöge von Sachsen-Zeitz, s.u. Sachsen S. 685. Z. war auch Handelsstadt, von den beiden Messen wurde die Petripaulsmesse nach der Zerstörung der Stadt durch die Hussiten nach Naumburg, die Michaelismesse aber zur Bequemlichkeit für die rheinischen Kaufleute nach Leipzig verlegt. 4) Bisthum u. Stift Z., s.u. Naumburg (Gesch.).


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Zeitz — Old city hall in Zeitz …   Wikipedia

  • Zeitz — Zeitz …   Wikipédia en Français

  • Zeitz — Zeitz,   Stadt im Burgenlandkreis, Sachsen Anhalt, 180 m über dem Meeresspiegel, am Südrand der Leipziger Tieflandsbucht, an der Weißen Elster, 34 900 Einwohner; Zucker und Süßwarenfabrik, Anlagenbau. Die chemische Großindustrie (Hydrierwerk)… …   Universal-Lexikon

  • Zeitz — Zeitz, Stadt (Stadtkreis) im preuß. Regbez. Merseburg, an der Weißen Elster, über die hier vier Brücken führen, Knotenpunkt der Staatsbahnlinien Leipzig Probstzella, Weißenfels Z. u. a., 152 m ü. M., hat 5 evangelische und eine kath. Kirche, ein… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Zeitz — Zeitz, Stadtkreis und Kreisstadt im preuß. Reg. Bez. Merseburg, an der Weißen Elster, (1900) 27.391 (1905: 30.541) E., Amtsgericht, Schloß Moritzburg, ehemal. Residenz, jetzt Korrektionsanstalt, Gymnasium, höhere Mädchenschule; Eisengießereien,… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Zeitz — Zeitz, im preuß. Regierungsbezirke Merseburg, an der weißen Elster, über welche hier eine steinerne Brücke führt, gelegen, hat 9800 Ew, ist belebt durch Industrie und Handel, hat 4 Kirchen, ein Waisenhaus, ein schönes, jetzt als Corrections und… …   Damen Conversations Lexikon

  • Zeitz — Zeitz, preuß. sächs. Stadt im Reg. Bez. Merseburg, an der weißen Elster, mit einem protest. Collegstift, 12000 E. Das Bisthum Z. wurde 968 von Kaiser Otto I. gestiftet, dessen Sitz später nach Naumburg verlegt; s. Naumburg …   Herders Conversations-Lexikon

  • Zeitz — (Stadt an der Weißen Elster) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Zeitz — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Zeitz — Original name in latin Zeitz Name in other language Cajc, Ceicas, Zeitz, cai ci, tsaytz, Цайц, Цајц State code DE Continent/City Europe/Berlin longitude 51.04962 latitude 12.1369 altitude 191 Population 29469 Date 2012 09 06 …   Cities with a population over 1000 database