Zimmerleute


Zimmerleute

Zimmerleute, 1) s. Zimmermann; 2) (Sappeurs), die mit Seitengewehr, Äxten (zum Wegschaffen von Verhauen u. dgl.) u. einigem Schanzzeug (zum Wegbessern) bewehrten Soldaten, welche, meist 2–3 von jeder Compagnie, vor dem Bataillon hermarschiren u. die Bestimmung haben in unzugänglichen Terrains Colonnenwege anzulegen. Sie sind jetzt fast bei allen Armeen durch Pionniercompagnien od. durch Beigeben von Spaten, Hacken, Äxten etc. für den Soldaten ersetzt.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Zimmerleute — Zimmerleute, Bauhandwerker, die sich mit der Herstellung von Zimmerarbeiten, Gerüsten, Dielen, Verschalungen, Treppen, Dachstühlen, Scheunen etc. beschäftigen. Sie bildeten früher eine eigne Zunft. Vgl. Promnitz, Illustriertes Handbuch der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Zimmerleute — 1. Böse Zimmerleute machen viel und grobe Späne. – Lehmann, 566, 16; Petri, II, 50; Eiselein, 658; Körte, 7138. 2. Böse Zimmerleute verderben viel gutes Holz. – Luther s Tischr., 445a; Petri, II, 50. 3. De Timmerlü hebben de klattergste Husen. –… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Zimmerleute — Das Handwerkswappen der Zimmerern, in der Kluft auf dem Koppelschloss getragen. Ein Zimmerer oder Zimmermann, weibliche Bezeichnung Zimmerin, ist ein Beruf des Holzbaugewerbes. Die Mehrzahl lautet Zimmerleute. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Kleinglockner — pd1pd2pd4 Kleinglockner K …   Deutsch Wikipedia

  • Kratzquartier — Das Kratzquartier war bis 1891 ein Quartier in der Stadt Zürich. 1315 wurde es erstmals erwähnt. [1] Bis zur Reformation 1524 gehörte es zur Abtei des Fraumünsters. Vom Quartier ist heute nichts mehr erhalten; es wurde zwischen 1877 und 1891 in… …   Deutsch Wikipedia

  • Zimmerer — Das Handwerkswappen der Zimmerer, in der Kluft auf dem Koppelschloss getragen. Ein Zimmerer oder Zimmermann, weibliche Bezeichnung Zimmerin, ist ein Beruf des Holzbaugewerbes. Die Mehrzahl lautet Zimmerleute. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Gaffel (Köln) — Eine Gaffel in Köln war eine Vereinigung von Bürgern, die ihren Ursprung in einer oder mehreren Zünften hatte. Der Name Gaffel stammt von den beim feierlichen gemeinsamen Essen verwendeten zweizinkigen Gabeln, eben den „Gaffeln“. Die Gaffeln… …   Deutsch Wikipedia

  • Gesetz Le Chapelier — Das Gesetz Le Chapelier, benannt nach dem Abgeordneten Isaac René Guy Le Chapelier, wurde am 14. Juni 1791 von der Konstituante erlassen. Vorgeschichte Im April 1791 legten die Zimmerleute von Paris ihre Arbeit nieder und forderten höhere Löhne.… …   Deutsch Wikipedia

  • Gezimmert — Das Handwerkswappen der Zimmerern, in der Kluft auf dem Koppelschloss getragen. Ein Zimmerer oder Zimmermann, weibliche Bezeichnung Zimmerin, ist ein Beruf des Holzbaugewerbes. Die Mehrzahl lautet Zimmerleute. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Grossglockner — pd1pd3pd5 Großglockner Edward Theodore Compton: Großglockner (1918) Höhe …   Deutsch Wikipedia