Zärthe


Zärthe

Zärthe, 1) Vogel, so v.w. Braunelle, s.u. Flüevogel; 2) (Cyprinus vimba, Abramis v.), Art der Fischgattung Karpfen; hat vorstehende Oberkinnlade, oben dunkelgrau, an den Seiten grau blau, Bauch weiß, Seitenlinien mit gelben Punkten; Zugfisch, geht aus der Nord- u. Ostsee in die großeren Flüsse, hat schmackhaftes, doch grätiges Fleisch.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Zarthe — [ a]r the, n. (Zo[ o]l.) A European bream ({Abramis vimba}). [Written also {zaerthe}.] [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Abramis vimba — Zarthe [ a]r the, n. (Zo[ o]l.) A European bream ({Abramis vimba}). [Written also {zaerthe}.] [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • zaerthe — Zarthe [ a]r the, n. (Zo[ o]l.) A European bream ({Abramis vimba}). [Written also {zaerthe}.] [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Weingalle — Weingalle, Fisch, so v.w. Zärthe …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Elbnase — Elbnase, Fisch, so v.w. Zärthe …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Gäse — Gäse, Fisch, so v.w. Zärthe …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Österreich [2] — Österreich, Kaisertum (vgl. die Karte »Österreichisch Ungarische Monarchie« bei S. 210), umfaßt das westlich der Leitha gelegene Staatsgebiet (Zisleithanien) der Österreichisch Ungarischen Monarchie (s. d.), oder die »im Reichsrat vertretenen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon