Zügel


Zügel

Zügel, 1) ein lederner Riemen, welcher zu beiden Seiten des Zaumes angebracht ist, um das Pferd damit zu lenken; der Riemen ist in dem an dem Zaume befestigten Zügelring eingeschnallt. Bei Reitpferden hat man außer dem Stangenzügel (Kantharenzügel) noch einen Trensenzügel, welcher an die Trense befestigt ist. Zugleich ist der Z. bei Reitpferden nur so lang, daß das Pferd den Kopf bequem vorstrecken u. der Reiter ihn bequem an seine Brust drücken kann, bei Wagenpferden aber so lang, daß der Fuhrmann ihn vom Wagen aus bequem halten kann. Der Kreuzzügel wird angewendet, wenn man mit zwei Pferden fährt; jeder Theil theilt sich in zwei Enden, die Enden des linken Theils werden an die linke Seite, die Enden des rechten Theils an die rechte Seite des Zaumes beider Pferde geschnallt, so daß die Pferde gleichmäßig mit dem Z. regiert werden können. Daher Zügelführen (Halt, Anhalt), beim Reiten das schulgerechte Anziehen des Z-s, wobei der Kopf des Pferdes zurückgebeugt, zugleich aber dadurch, daß die Hanken mit den Waden saust vorwärts getrieben werden, bewirkt wird, daß der Körper des Pferdes im Gleichgewicht erhalten wird u. bes. auf den Hinterfüßen aufruht. Unter halbem Anhalt versteht man, wenn matt, ohne das Pferd aus dem Gange kommen zu lassen, nur durch Zurückziehen der Zügelhand, den Vordertheil des Pferdes anhält,[722] daß es sich nicht auf das Gebiß legt; 2) bei Vögeln die Gegend von der Schnabelwurzel bis an die Augen, ist bei mehrern Vögeln nackt.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Zügel — (ahd. zugil „Zugseil“, „Gerät zum Ziehen“; „Zügel“) verbinden das Gebiss im Pferdemaul oder die entsprechenden Teile einer gebisslosen Zäumung mit der Hand des Reiters. Sie entsprechen den Leinen des Kutschers. Zügel gibt es in allen Variationen …   Deutsch Wikipedia

  • Zügel — Sm std. (10. Jh.), mhd. zügel, zugel, ahd. zugil, mndd. togel, mndl. togel Stammwort. Aus g. * tugila m. Zügel , auch in anord. tygill, ae. tygel. Instrumentalbildung zu ziehen, also eigentlich Mittel zum Ziehen . Verb: zügeln.    Ebenso nndl.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Zügel — Zügel: Das altgerm. Substantiv mhd. zügel, ahd. zugil, niederl. teugel, aengl. tygel, schwed. tygel ist eine Bildung zu dem unter ↑ ziehen behandelten Verb. Es bedeutet eigentlich – wie das anders gebildete ↑ Zaum – »Mittel zum Ziehen«, woraus… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Zügel [1] — Zügel, s. Zaum …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Zügel [2] — Zügel, Heinrich, Maler, geb. 22. Okt. 1850 in Murrhard (Württemberg), bildete sich seit 1869 auf der Kunstschule in Stuttgart zum Genre und Tiermaler aus, verweilte 1873 einige Zeit in Wien und nahm dann seinen Aufenthalt in München. Anfänglich… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Zügel — Zügel, die aus Riemen oder Leinen bestehenden, auf das Gebiß des Pferdes wirkenden Teile der Zäumung (s.d. nebst Abb. 1983). Bei Wagenpferden geht der rechte Z. zu den rechten Trensenringen beider Pferde, der linke zu den linken; bei Reitpferden… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Zügel — 1. Der eine braucht die Zügel, der andere die Sporen. It.: Taluno ha bisogna di sprone, taluno di briglia. (Pazzaglia, 363, 2.) 2. Der Zügel des Pferdes passt dem Esel nicht. – Cibot, 158. 3. Die Zügel gehören den Alten. Lat.: Opportuna senis… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Zügel — Zaumzeug * * * Zü|gel [ ts̮y:gl̩], der; s, : Riemen, mit dem ein Reit oder Zugtier gelenkt, geführt wird: die Zügel anlegen, in die Hand nehmen, halten; die Zügel [straff] anziehen. Zus.: Hilfszügel. * * * Zü|gel 〈m. 5〉 1. am Gebiss befestigter… …   Universal-Lexikon

  • Zügel — Die Zügel schießen lassen (vgl. französisch ›laisser à quelqu un la bride sur le cou‹ [wörtlich: einem die Zügel am Hals liegen lassen]), auch Die Zügel lang (locker, schleifen) lassen: freien Lauf lassen; als Redensart nicht mehr vom Reiter… …   Das Wörterbuch der Idiome

  • Zügel — Zü̲·gel der; s, ; meist Pl; die Riemen, mit denen man Pferde am Kopf führt und lenkt <die Zügel locker, kurz halten, (fest, straff) anziehen; ein Pferd am Zügel führen> || Abbildung unter ↑Pferd || ID die Zügel (fest) in der Hand haben eine …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache