Önophyta


Önophyta

Önophyta (a. Geogr.), Stadt Böotiens am Asopos, beim j. Inia; bei Ö. schlugen die Athener unter Myronides die Böotier 456 v. Chr.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Myronĭdes — Myronĭdes, athenischer Feldherr, commandirte 479 v. Chr. unter Aristides bei Platää gegen die Perser; stand dann mit Tolmidas in Athen un der Spitze der gemäßigten Demokraten u. vertheidigte 457 Megara gegen die Korinthier; durch den Sieg über… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Böotĭen — (Böotia). I. (a. Geogr.), Landschaft des eigentlichen Hellas, von etwa 58 QM. Flächeninhalt, grenzte im N u. NO. an den Euripos, im S. an Attika u. Megaris, im W. an Phokis u. Lokris; Berge: Parnassos, Kithäron, Helikon, Ptoon, Parnes u. deren… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Sparta — Sparta, im Altertum Hauptstadt der peloponnes. Landschaft Lakonien, lag auf den letzten Ausläufern des Taygetos und dicht am rechten Ufer des Eurotas und bestand aus vier weitläufigen, gartenreichen Quartieren, die zusammen einen Umfang von etwa… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Theben [1] — Theben, 1) alte Stadt in Oberägypten, am Nil, die »hunderttorige Stadt«, seit der Mitte des 2. vorchristlichen Jahrtausends die Residenz des Pharaonenreiches, heute nur ein ausgedehntes Ruinenfeld zu beiden Seiten des Nils, das durch die… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon