Örtel


Örtel

Örtel, 1) Abraham, geb. 1527 in Antwerpen; war Hofgeograph Philipps II. von Spanien u. st. 1598; erschr.: Theatrum orbis terrarum, Antw. 1612, Fol., deutsch, ebd.; Thesaurus geographicus; Antiquitates gallo-belgicae; Germanorum veterum vita, mores et religio, Antwerp. 1696; Deorum dearumque capita ex an tiquis numismatibus collecta, Brüssel 1683 u.a.m. 2) Eucharius Ferdinand Christian, geb. in Streitberg im Baireuthschen 1765; wurde 1795 Lehrer am Gymnasium in Ansbach, 1808 Professor der Philologie u. Geschichte an demselben u. st. hier im Mai 1850. Er ist bekannt durch seine Empfehlung des kalten Wassers, stiftete mit Kolb u. Kirchmayer einen Hydropathischen Verein u. eine Wasserheil- u. Gesundheitsschule u. schr. eine Menge Schriften über die Kaltwasserheilmethode u.m.a. Seine Selbstbiographie, Erl. 1840. 3) Wilhelm, geb. um 1820, Superintendent zu Sobernheim im Kreise Kreuznach (preußische Rheinprovinz), belletristischer Schriftsteller, namentlich bekannt durch sein unter dem Pseudonym W. O. von Horn herausgegebene Volksbuch »Die Spinnstube«, Frankf. 1846 ff.; schr. zahlreiche Erzählungen, unter welchen bes. Friedel (Darmstadt 1847, 3. A. 1851) bekannt geworden; Rheinische Dorf geschichten, Frankfurt 1854, 4 Bde.; Gesammelte Erzählungen, Frankf. 1851–59, 13 Bde.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ortel — ist der Name eines Berges im Lausitzer Gebirge, siehe Ortel (Berg) der Nachname eines Politikers, siehe Holger Ortel Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe …   Deutsch Wikipedia

  • Ortel — Deux possibilités pour ce nom : soit on a affaire à un diminutif de ort (= jardin), le nom étant également écrit Orteil. Soit il s agit du nom allemand Örtel, variante d Oertel, nom de personne formé sur la racine germanique ort (= fer de lance) …   Noms de famille

  • Ortel — Ortel, 1) Philipp Friedrich Wilhelm, unter dem Pseudonym W. O. v. Horn, bekannter Volksschriftsteller, geb. 15. Aug. 1798 in Horn bei Simmern auf dem Hunsrück, gest. 16. Sept. 1867 in Wiesbaden, studierte in Heidelberg, wurde 1820 Pfarrverweser,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Örtel — Örtel, Ph. Fr. Wilh., Volksschriftsteller unter dem Pseudonym W. O. von Horn, geb. 15. Aug. 1798 in Horn bei Simmern, 1835 63 Superintendent zu Sobernheim, gest. 14. Okt. 1867 zu Wiesbaden; Herausgeber des Volksbuchs »Die Spinnstube« (seit 1846… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Ortel — Oertel …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • Örtel — Oertel …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • ortel — mortel …   Dictionnaire des rimes

  • Ortel Mobile — Rechtsform N.V. Gründung 2005 Sitz …   Deutsch Wikipedia

  • Ortel (Berg) — Ortel Höhe 553,9 m n.m …   Deutsch Wikipedia

  • Ortel Książęcy Pierwszy —   Village   …   Wikipedia