Überlingen

Überlingen

Überlingen, 1) Bezirksamt im badenschen Seekreise, am Bodensee; 8500 Ew.; 2) bis 1802 Reichsstadt, jetzt Hauptstadt hier am Überlinger See (dem nordwestlichen Theil des Bodensees mit der Insel Mainau), in wein- u. fruchtreicher Gegend, hat acht Thore, Collegiatkirche St. Nikolaus mit 300 Fuß hohem Thurme, 117 Centner schwerer Glocke, höhere Bürgerschule, Gewerbsschule, Bibliothek, Hospital, Zeug-, Armenhaus, eisenhaltiges Mineralbad, Seebäder, bedeutende Fruchtmärkte, starken Verkehr mit den Uferstaaten; 3300 Ew. Wappen: ein schwarzer Adler, auf der Brust ein rothes Schild mit silbernem Löwen. Unter dem Namen Iburingas war Ü. im 7. Jahrh. Residenz des alemannischen Herzogs Gunzo, wurde 1397 freie Reichsstadt, wurde 1632 von Bernhard von Weimar genommen, 1634 von den Schweden unter Hörn vergebens belagert, 1643 von den Schweden Widerhold geplündert, 1644 nach viermonatlicher Belagerung an die Baiern u. 1647 an die Schweden übergeben, welche sie nach dem Frieden 1649 wieder räumten. 1802 kam Ü. an Baden.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

См. также в других словарях:

  • Überlingen — Escudo …   Wikipedia Español

  • Uberlingen — Überlingen Überlingen est une ville du Bade Wurtemberg (district de Bodensee) dans le sud ouest de l Allemagne. Elle est située sur la rive nord ouest du lac de Constance. Sa population est d environ 21 000 habitants. Überlingen. Sommaire …   Wikipédia en Français

  • Überlingen — Überlingen,   Große Kreisstadt im Bodenseekreis, Baden Württemberg, 409 m über dem Meeresspiegel, am Nordufer des Überlinger Sees (nordwestliche Zweigbecken des Bodensees), 20 400 Einwohner; Museum. Überlingen ist Kneippheilbad und hat… …   Universal-Lexikon

  • Überlingen — Überlingen, Bezirksamtsstadt im bad. Kreis Konstanz, am Überlinger See, der nordwestlichen Bucht des Bodensees, an der Staatsbahnlinie Stahringen Friedrichshafen, 410 m ü. M. hat 4 kath. Kirchen, darunter die fünfschiffige gotische Münsterkirche… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Überlingen — Überlingen, Amtsstadt im bad. Kr. Konstanz, am Überlinger See (nordwestl. Teil des Bodensees), (1905) 4378 E., Amtsgericht, got. Münster (1350 1408), Rathaus (15. Jahrh.); Kurort (eisenhaltige Quelle, Seebäder), Weinbau, Schiffahrt. – Vgl. Sevin …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Überlingen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Überlingen — 47° 46′ 00″ N 9° 09′ 30″ E / 47.7667, 9.15833 Überlingen est une …   Wikipédia en Français

  • Überlingen — Infobox German Location Art = Stadt Wappen = Wappen Ueberlingen 2.png lat deg = 47 |lat min = 46 |lat sec = 0 lon deg = 9 |lon min = 9 |lon sec = 30 image photo = Ueberlingen Innenstadt2.jpg Lageplan = Ueberlingen im Bodenseekreis.png Bundesland …   Wikipedia

  • Überlingen — Jibrovice (Czech), Überlingen (German, Romanian) …   Names of cities in different languages

  • Uberlingen — Original name in latin berlingen Name in other language Iberlingen, Juberlingen, Uberlingen, awbrlyngn, yu bei er lin gen, berlingen, Иберлинген, Юберлинген State code DE Continent/City Europe/Berlin longitude 47.76977 latitude 9.17136 altitude… …   Cities with a population over 1000 database


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»