Abrichten


Abrichten

Abrichten, 1) Metall u. a. Körper nach einer bestimmten Gestalt richten, bes. mit Hämmern (Abrichthämmern) über mancherlei harte Körper (Abrichtstöcke), od. ganz glatte Ambose (Dorne), od. durch Pressen; 2) (Zimm.), ein Bret a., die Unebenheiten u. die Baumrinde abschlagen, säumen, hobeln, fügen, salzen od. nuthen, überhaupt zum Vorlegen fertig herstellen; 3) (Münzw.), so v.w. Justiren; 4) (Seifens.), Abrichtlauge nachgießen, um das richtige Verhältniß zwischen der Fettigkeit u. der Lauge zu treffen; 5) Thieren ihre Wildheit, Schüchternheit u. a. ihnen eigenthümliche Eigenschaften benehmen, denselben andre, in ihrer Natur nicht liegende, beibringen u. sie zu gewissen Zwecken brauchbar machen; so Pferde, daß sie einen Reiter tragen u. einen Wagen ziehen (s. Zureiten u. Einfahren), od. auch zur Kunstreiterei; Hunde bes. zur Jagd (s. Dressiren), Falken zur Jagd (Abtragen, s. Falkenjagd) od. der Uhu's zum Vogelsang; in außereurop. Ländern der Kameele (in Arabien), der Elephanten (bes. in Hinterindien), der Lama's (in Peru) etc Leicht ist es, den Thieren Dinge zu lehren, die ihrer Natur entsprechen, so Vögeln (Stieglitzen, Finken, Canarienvögeln, Gimpeln, Amseln u. dgl.) Pfeifen gewisser Stückchen, indem man diese ihnen selbst fortwährend vorpfeift od. auf einer Drehorgel vorspielt, Hunde apportiren zu lehren u. dgl.; schwieriger aber, Dinge lernen zu lassen, die ihrer Natur widersprechen od. einige Ueberlegung erfordern, so Canarienvögeln, die Buchstaben zu Wörtern zusammensetzen, die man ihnen vorsagt, Pudeln das Alter der Menschen angeben zu lehren. Wie die Abrichter zu ihrem Zwecke kommen, ist ihr Geheimniß; Hunger u. sanfte Behandlung sollen Hauptmittel dazu sein. Ueberhaupt bedienen sich die Abrichter der Thiere jetzt nicht mehr der sonst gewöhnlichen strengen Mittel, sondern sie suchen mehr Charakter u. Temperament der abzurichtenden Thiere kennen zu lernen u. darnach mit ihnen zu verfahren.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abrichten — Abrichten, verb. reg. act. einer Sache die gehörige Richtung geben, doch mit verschiedenen Nebenbegriffen. 1) Im eigentlichsten Verstande. So bedeutet auf den Eisenhämmern, das Stabeisen abrichten, es völlig gerade richten, welches vermittelst… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Abrichten — Abrichten, in der Metallbearbeitung die Beseitigung von Unebenheiten. Das Abrichten von Blechen geschieht mittels eines mit breiter Bahn versehenen Abrichthammers. Bei der Herstellung der Sensen ist die Ausbildung der Spitze und das Aufbiegen des …   Lexikon der gesamten Technik

  • Abrichten — steht für: das Formen und Schärfen einer Schleifscheibe, siehe Abrichten (Schleifscheibe) das Hobeln zweier Flächen auf einer Abrichthobelmaschine, siehe Abrichthobelmaschine allgemein die Erziehung eines Haus , Heim oder Zootieres, siehe Dressur …   Deutsch Wikipedia

  • abrichten — ↑dressieren …   Das große Fremdwörterbuch

  • Abrichten — ↑Dressur …   Das große Fremdwörterbuch

  • abrichten — ↑ richten …   Das Herkunftswörterbuch

  • abrichten — V. (Oberstufe) einem Hund o. Ä. bestimmte Fertigkeiten beibringen Synonyme: dressieren, schulen Beispiel: Er hat seinen Hund so abgerichtet, dass er ihm die Schuhe aus dem Schrank holt …   Extremes Deutsch

  • abrichten — einexerzieren; gründlich ausbilden; drillen; dressieren; trainieren; einüben * * * ab|rich|ten [ aprɪçtn̩], richtete ab, abgerichtet <tr.; hat: (ein Tier) bestimmte Fertigkeiten lehren: einen Hund [als Blindenhund] abrichten. Syn.: ↑ …   Universal-Lexikon

  • abrichten — dressieren, erziehen, schulen, trainieren; (Jagdw.): arbeiten. * * * abrichten:⇨dressieren(1) abrichten→dressieren …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • abrichten — ạb·rich·ten (hat) [Vt] ein Tier abrichten ein Tier erziehen ≈ dressieren || hierzu Ạb·rich·tung die; nur Sg …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache