Alkannawurzel


Alkannawurzel

Alkannawurzel (Pharm.), 1) unechte A. (Radix alcannae spuriae), die braunrothe Wurzel von Anchusa tinctoria. Der Färbestoff der Rinde färbt Weingeist, Öle, Fette u. Wachs purpurroth, das Wasser aber nur schwach braunroth, er wird nur zum Färben verschiedener Tincturen u. Salben benutzt. Der rothe Farbstoff darin wurde von Bolley u. Wydler Alkannaroth od. Anchusin, C70H40O16, genannt; 2) echte A. (Radix alcannae verae), Wurzel von Lawsonia inermis, mehr Färbestoff enthaltend als die vorige; außer im Orient, wo die Frauen die Nägel damit färben, nichtmehrgebraucht.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alkannawurzel — Alkannawurzel, s. Alkanna und Lawsonia …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Alkannawurzel — Alkannawurzel, auch rote Schlangenwurzel, rote Ochsenzungenwurzel, die Wurzel der zu den Boragineen gehörigen Färberochsenzunge (Alkanna [Anchūsa] tinctorĭa Tausch. [Abb.]), in Kleinasien und Ungarn angebaut, zum Rotfärben der Fette und Öle… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Alkannin — Strukturformel Allgemeines Name Alkannin Andere Namen Anchus …   Deutsch Wikipedia

  • Anlage 1 zur Bundesartenschutzverordnung — Die Anlage 1 zur Bundesartenschutzverordnung [1] nennt alle geschützten Pflanzen und Tiere in Deutschland. Inhaltsverzeichnis 1 Liste der nach BArtSchV geschützten Tiere [2] 1.1 Säugetiere 1.1.1 …   Deutsch Wikipedia

  • Makassaröl — Makassaröl, eine aus dem Königreiche Makassar kommende Pflanzenbutter, noch unbekannten Ursprungs. Das künstliche M., angeblich zur Beförderung des Haarwuchses, besteht aus Olivenöl mit Alkannawurzel digerirt, bis es eine schöne. dunkelrothe… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Onosma — (O. L.), Pflanzengattung aus der Familie der Asperifoliae Borragineae Anchuseae, 5. Kl. 1. Ordn. L.; Arten zahlreich; O. echioides, mit borstenhaarigem Stängel u. solchen Blättern, in Endähren stehenden gelben Blumen, in Österreich, der Schweiz… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Seife — Seife, 1) (Chem.), die Fette lassen sich in chemischer Beziehung betrachten als Salze, welche aus einer od. mehren eigenthümlichen Säuren, die bei gewöhnlicher Temperatur theils flüssig, theils fest sind, u. einer gemeinsamen Base, dem Lipyloxyd… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Traubenpomade — Traubenpomade, eine aus ungesalzener frischer Butter mit 1/8 (im Winter 1/12) gelben Wachs zusammengeschmolzene Salbe, welcher sonst während des Kochens auch etwas frischer Weintraubensaft u. Rosenwasser zugesetzt wurde; um sie roth zu färben… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Alcanna — Alcanna, s. Alkannawurzel …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Alhenna — Alhenna, so v.w. Alkannawurzel …   Pierer's Universal-Lexikon