Jagdfeste


Jagdfeste

Jagdfeste, 1) so v.w. Haupt-, Prunk- u. Parforcejagden; 2) s.u. Hubertus 1).


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hirschacker — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Jagdschloss Kranichstein — Das Jagdschloss Kranichstein ist ein Gebäudekomplex im gleichnamigen Stadtteil im Norden Darmstadts. Es wurde ursprünglich ab dem Jahre 1578 für Landgraf Georg I. von Hessen Darmstadt errichtet. Das Schloss ist einer der wenigen erhaltenen… …   Deutsch Wikipedia

  • Keulenberg — Obelisk auf dem Keulenberg Höhe 413 m …   Deutsch Wikipedia

  • Schloss Kranichstein — Jagdschloss Kranichstein Das Jagdschloss Kranichstein ist ein Gebäudekomplex im gleichnamigen Stadtteil im Norden Darmstadts. Es wurde ursprünglich ab dem Jahre 1578 für Landgraf Georg I. von Hessen Darmstadt errichtet. Das Schloss ist einer der… …   Deutsch Wikipedia

  • Schwetzingen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Schälzig — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Wermsdorfer Forst — Als Wermsdorfer Forst wird ein in Nordwestsachsen gelegenes, ca. 13.000 ha großes Wald und Landschaftsschutzgebiet bezeichnet. Es wird von den Städten Oschatz,Collm, Wermsdorf, Sachsendorf, Dornreichenbach und Luppa begrenzt und durch die… …   Deutsch Wikipedia

  • Teatro del Palacio Schwetzingen — …   Wikipedia Español

  • Hubértus — Hubértus, Heiliger, gest. 727 (?), Sohn Bertrands, Herzogs von Guienne, lebte erst am Hofe des fränkischen Königs Theoderich III., später bei Pippin von Herstal, zog sich aber nach dem Verlust seiner Gattin von der Welt zurück und ward von Papst… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Hubertusburg — (Hubertsburg), Jagdschloß in der sächs. Kreish. Leipzig, Amtsh. Oschatz, unmittelbar beim Dorf Wermsdorf, 1721–24 vom Prinzen Friedrich August, spätern König August III. von Polen, mit großer Pracht erbaut, war lange Zeit hindurch der Schauplatz… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon