Lauf [2]


Lauf [2]

Lauf, 1) (L. der Himmelskörper), ist entweder ein scheinbarer, d. h. wie die Bewegung der Himmelskörper von der Erde aus wahrgenommen wird; od. der wahre L., d. h. die Bewegung der Himmelskörper in den ihnen vorgeschriebenen Bahnen; 2) ein lichter, mit hohen Jagdtüchern umstellter Platz, auf welchen Wild getrieben wird, um von der Herrschaft geschossen, gehetzt od. gefangen zu werden; 3) eine vom Böttcher verfertigte hölzerne Einfassung um die Mühlensteine; 4) Bein von jedem vierfüßigen Jagdthiere.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.