Rundlaufen


Rundlaufen

Rundlaufen, die drehende Bewegung eines Körpers, wenn die Drehachse unwandelbar mit der geometrischen Achse zusammenfällt. Ein Körper, welcher nicht rund ist, z.B. ein Prisma, kann doch rund laufen, u. umgekehrt ein Körper, welcher rund ist, z.B. ein Cylinder od. eine Welle kann unrund[454] laufen, wenn seine Drehachse nicht zugleich seine geometrische Achse ist.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.