Schisma


Schisma

Schisma (gr., Spaltung, Trennung), 1) nach katholischem Kirchenrecht im weiteren Sinne die Aufhebung der kirchlichen Einheit in Folge der von zwei od. mehren Parteien erfolgten Wahl besonderer Kirchenoberhäupter; solche Spaltungen kamen schon seit dem 3. Jahrh. in der Kirche vor, wo dem gewählten Papste von einer andern Partei ein Gegenpapst entgegengestellt wurde; sie waren dort vorübergehend u. zwar bald von kürzerer Dauer, wie 367 u. 498 bei dem Streit des Damasus u. Ursicinus, Laurentius u. Symmachus etc., bald von längerer Dauer, wie seit 963, wo Leo VIII., Johann XII. u. Benedict V., u. 1044, wo Benedict IX., Sylvester III. u. Gregor VI. Gegenpäpste waren, bes. aber das große päpstliche S. von 1378–1429, wo über 50 Jahre zwei Päpste neben einander, der eine in Avignon, der andere in Rom, regierten, s.u. Papst S. 647. Für alle Zeit schied sich 1054 die Griechische Kirche von der Römischen u. wählte einen selbständigen Patriarchen in Constantinopel, s.u. Christenthum S. 98; 2) im engeren Sinne die Trennung einer Partei von der orthodoxen Kirche rücksichtlich der Verfassung, des Cultus u. der Disciplin; Schismatiker in diesem Sinne waren in der alten Kirche Felicissimus, Cyprian, Meletios (s.d.a.) etc., u. als solche gelten jetzt noch in der Katholischen Kirche die Armenischen Christen (s.d.) u. die Nichtunirten Griechen (s.u. Union); 3) (Mus.), eine Differenz, welche bei der Messung der Intervalle auf dem Monochord entsteht.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • schismă — SCHÍSMĂ, schisme, s.f. Separarea formală a unui grup de credincioşi de comunitatea religioasă căreia îi aparţine; p. ext. dezbinare sau neînţelegere pe chestiuni de principiu între grupuri sau persoane unite până atunci; ruptură provocată de o… …   Dicționar Român

  • SCHISMA — ab Haeresi sic distinguitur Augustino, ut Schismaticos non fides diversa faciat, sed communionis disrupta societas, Quaest. Euangelic. sec. Matthaeum c. 11. Quia vero Schisma male perseverando fit haeresis, ut idem monet Ep. 164. neque ullum… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Schisma — Schis ma, n. [L., a split, separation, Gr. schi sma: cf. F. schisma. See {Schism}.] (Anc. Mus.) An interval equal to half a comma. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Schisma — (engl. Disruption), in der Schottischen Kirche die Trennung der Nonintrusionisten als freier Schottischer Nationalkirche von der Staatskirche, am 18. Mai 1843, s. Schottische Kirche S. 401 …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Schisma — (griech., Trennung) bedeutet im Sprachgebrauch der katholischen Kirche im Unterschied von Häresie (s. d.) die Lostrennung vom Gemeinschaftsverband der Kirche mit grundsätzlicher Gehorsamsweigerung gegenüber ihrem Haupte, die das Ausscheiden aus… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Schisma — (grch., »Spaltung«), Kirchenspaltung; im engern Sinne Trennung von der kath. Kirche wegen Differenzen über Verfassung und Kultus, im Gegensatz zur Häresie (s.d. und Ketzer); Schismatĭker, solche, welche sich deshalb von der Kirche getrennt haben… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Schisma — Schisma, griech., Spaltung, besonders die Kirchenspaltung, nämlich die Aufhebung der äußeren Einheit u. Verbindung der Glieder der Kirche untereinander; vgl. Häresie. S.tiker, wer ein S. veranlaßt oder einem solchen anhängt. Als das erste… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Schisma — Kirchenspaltung * * * Schis|ma 〈[ʃı̣s ] od. [ sçı̣s ] n.; s, Schịs|men od. Schịs|ma|ta〉 Spaltung der kirchlichen Einheit (in die griechisch orthodoxe u. die römisch katholische Kirche 1054 u. innerhalb der abendländischen Kirche 1378 1417); Sy… …   Universal-Lexikon

  • Schisma — Der Ausdruck Schisma (spätmittelhochdeutsch: sc[h]isma, kirchenlateinisch: schisma, griechisch: σχίσμα s chísma[1], „Spaltung, Trennung“; Plural: Schismen rsp. Schismata) bezeichnet die Spaltung innerhalb einer etablierten religiösen… …   Deutsch Wikipedia

  • Schisma — La schisma es un pequeño intervalo musical que aparece (entre otros, con algunas variantes) en el sistema temperado como resultado de la comparación de la quinta temperada y la quinta perfecta. Su dimensión es de aproximadamente 2 cents. Origen… …   Wikipedia Español