Bergordnung


Bergordnung

Bergordnung, s. Bergrecht.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bergordnung — Bergordnung, s. Bergrecht, S. 679 …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bergordnung — Bergordnung, s. Bergrecht …   Lexikon der gesamten Technik

  • Bergordnung — König Wenzel II. erteilt dem Kuttenberger Bergwerk seine Bergordnung. Als Bergordnung wurde früher im Bergbau ein Gesetz zur Durchsetzung des Bergregals bezeichnet. Inhaltsverzeichni …   Deutsch Wikipedia

  • Bergordnung, die — Die Bêrgordnung, plur. die en, eine Verordnung des Landesherren, nach welcher sich die Bergbeamten und Bergleute richten müssen …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Kohlenordnung — Als Bergordnung wurde früher im Bergbau ein Gesetz zur Durchsetzung des Bergregals bezeichnet. Inhaltsverzeichnis 1 Entwicklung und Beschreibung 2 Beispiele von Bergordnungen und Bergprivilegien 2.1 Harz 2.2 Hessen …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte des Ruhrgebiets — Dieser Artikel oder Abschnitt besteht hauptsächlich aus Listen, an deren Stelle besser Fließtext stehen sollte …   Deutsch Wikipedia

  • Bergbuch — Zechenbuch der Grube Blücher Napoleon im Bensberger Erzrevier von 1855 Das Bergbuch, auch Bergamtsbuch genannt, ist ein Buch, das beim Bergamt geführt wird und in das alle Rechtsgeschäfte des Bergamts eingetragen wurden.[1] In das Buch werden… …   Deutsch Wikipedia

  • Abraham von Schönberg — (* 11. März 1640 in Freiberg; † 4. November 1711 ebenda) war ein sächsischer Staatsmann, Oberberghauptmann und Reformer von Bergbau und Hüttenwesen in Kursachsen. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke …   Deutsch Wikipedia

  • Krakauer Salinen — Förderturm des Salzbergwerks Wieliczka Das Salzbergwerk Wieliczka im südpolnischen Ort Wieliczka ist eines der ältesten und bekanntesten Salzbergwerke der Welt. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte …   Deutsch Wikipedia

  • Fristen (Bergbau) — Der Begriff Fristen stammt aus dem alten Bergrecht und wurde für eine Zeche verwendet, wenn diese zeitweise außer Betrieb genommen wurde.[1] Eine in Fristen liegende Zeche wurde als Fristenzeche bezeichnet. Im Jahr 1863 waren in Preußen von 9124… …   Deutsch Wikipedia