Vergnügen


Vergnügen

Vergnügen, der Gemüthszustand, in welchem Jemand in dem Genusse eines äußeren Gegenstandes, in einer Beschäftigung, in der Art des Verkehrs mit Andern etc. Genüge findet, sich daran erfreut u. dadurch befriedigt fühlt. Dabei bezeichnet der Sprachgebrauch durch V. Vorzugsweise die Befriedigungen, welche an Gegenständen etc. haften, die an sich selbst nicht sehr bedeutend u. mehr vorübergehend als beharrlich sind; außerdem ist der Reiz u. der Werth verschiedener Vergnügungen je nach Alter, Temperament, Stimmung etc. sehr veränderlich. Bisweilen nennt man V. auch den Gegenstand, welcher V. macht, wie wenn man z.B. von Jemanden sagt: seine Pferde sind sein größtes Vergnügen.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Vergnügen — Vergnügen, verb. reg. act. welches von genug abstammet. 1. Im eigentlichsten Verstande, genug geben oder machen, d.i. das fehlende, den Abgang an etwas ersetzen; eine noch hin und wieder im gesellschaftlichen Leben gangbare Bedeutung. David… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Vergnügen — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • Spaß • Freude • Unterhaltung • Zeitvertreib • Belohnung • …   Deutsch Wörterbuch

  • Vergnügen — vergnügen: Das Verb mhd. vergenüegen ist von dem mhd. Adjektiv genuoc »hinreichend« (vgl. den Artikel ↑ genug) abgeleitet. Es bedeutete zunächst »zufrieden stellen, befriedigen«, dann »jemandem eine Freude machen« und seit dem 18. Jh. auch… …   Das Herkunftswörterbuch

  • vergnügen, — vergnügen, ich: amüsieren, sich …   Das große Fremdwörterbuch

  • Vergnügen — ↑Amüsement, 1Fez, ↑Gaudium, ↑Pläsier …   Das große Fremdwörterbuch

  • Vergnügen — Sn std. (15. Jh.) Stammwort. Substantivierter Infinitiv des Verbs mhd. vergenüegen zufriedenstellen , abgeleitet von genug. Zunächst für Befriedigung ; aus der Weiterbildung Vergnügungen und dem Partizip vergnügt zufrieden , auch fröhlich, heiter …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Vergnügen — Ver·gnü̲·gen das; s, ; 1 nur Sg; das Gefühl der Freude und Zufriedenheit, das man empfindet, wenn man etwas Angenehmes tut oder erlebt ↔ Langeweile <ein seltenes, kindliches Vergnügen; jemandem Vergnügen bereiten; etwas aus / zum Vergnügen… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Vergnügen — Entzücken; Wonne; Verzückung; Enthusiasmus; Begeisterung; Entzückung; Schwärmerei; Euphorie; Spaß; Wohlgefallen; Spass (österr.); Ju …   Universal-Lexikon

  • vergnügen — sich freuen; amüsieren; Spaß haben; verlustieren; Freude haben * * * ver|gnü|gen [fɛɐ̯ gny:gn̩] <+ sich>: sich mit etwas, was unterhaltsam ist, was Spaß macht, die Zeit vertreiben: sich auf einem Fest vergnügen; er vergnügte sich mit seiner …   Universal-Lexikon

  • vergnügen — sich vergnügen sich amüsieren, sich [er]freuen, feiern, Freude empfinden/haben, genießen, Spaß haben/machen, Vergnügen bereiten, vergnügt sein, sich zerstreuen; (geh.): sich ergötzen, frohlocken, guter Dinge sein, jubilieren, schwelgen, sich… …   Das Wörterbuch der Synonyme