Arbitrage


Arbitrage

Arbitrage (fr., spr. Arbitrahsch), 1) der Rechtsspruch des von den streitenden Parteien gewählten Schiedsrichters; 2) (Handlsw.), die Berechnung, welche man anstellt, um zu entscheiden, in welcher Münzsorte man am vortheilhaftesten eine Zahlung leiste (Geld-A.); od. über welche Plätze man am vortheilhaftesten Wechsel zieht od. remittirt (Wechsel-A.); od. auf welche Weise man durch den Tausch von Staatspapieren gegen Staatspapiere vortheilhaft speculire (Staatspapier-A.). Der Ort, von welchem aus man die Wechsel-A. anstellt, wird der Standplatz, u. der, nach welchem man trassiren od. remittiren will, Zielplatz, u. die Plätze, über welche man die Wechseloperationen macht, werden Mittelplätze genannt. Die Handlung heißt Arbitriren. Daher Arbitragerechnung, welche zum Zwecke hat, durch die arithmetisch ausgeführte Vergleichung verschiedener gegebener Course zu ermitteln, welcher Platz sich beim Remittiren, welches den Einkauf von Wechseln betrifft, od. beim Trassiren, d.i. hier das Verkaufen, als der vortheilhafteste hinsichtlich des Courses zeige. Beim Remittiren ist unter mehreren gebotenen Wegen derjenige der beste, auf dem man in der Valuta seines Platzes am wenigsten zu bezahlen hat; beim Trassiren aber derjenige, wo man das Meiste empfangen würde. Für die Ermittelung dieser Verhältnisse gibt es ein dreifaches Verfahren: a) Die A-rechnung kann auf die ganze Summe, um deren Übermachung od. Einziehung es sich handelt, angestellt werden, od. man kann hierbei auch die Zahl 100 statt der wirklichen Summe setzen; b) man rechnet nach Procenten, indem man den Unterschied in den Coursen per 100 zu ermitteln sucht u. wobei die Fragezahl 100 in der Währung des Platzes, von dem die Arbitrage ausgeht, ausgedrückt wird; c) man sucht auf, wie der Cours auf jedem der vorgeschlagenen Wege rentirt u. welcher Weg mithin den im fraglichen Falle vortheilhaftesten Cours darbietet.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ARBITRAGE — Au lieu de porter leurs contestations devant les tribunaux, il arrive fréquemment que les particuliers s’adressent à d’autres personnes en vue d’arbitrer un différend. L’institution de l’arbitrage est de tous les temps. Il est permis de penser… …   Encyclopédie Universelle

  • Arbitrage — (von französisch arbitrage , lat. arbitratus = Gutdünken, freie Wahl, freies Ermessen) bezeichnet das Ausnutzen von Preisunterschieden für gleiche Waren auf verschiedenen Märkten. Infolge der ausgleichenden Wirkung der Arbitrage passen sich die… …   Deutsch Wikipedia

  • arbitrage — ar·bi·trage / är bə ˌträzh/ n [French, literally, arbitration, decision making] 1: the purchase of a security, commodity, or foreign currency in one market for the purpose of immediately selling it at a higher price in another market 2: the… …   Law dictionary

  • arbitrage — ARBITRAGE. subst. m. Jugement d un différent par Arbitre. Mettre quelque chose en arbitrage. Se soumettre à l arbitrage. Subir l arbitrage. S en tenir à l arbitrage …   Dictionnaire de l'Académie Française 1798

  • arbitrage — Arbitrage. s. m. Jugement d un differend par des arbitres. Mettre quelque chose en arbitrage. se sousmettre à l arbitrage. subir l arbitrage. s en tenir à l arbitrage …   Dictionnaire de l'Académie française

  • arbitrage — [är′bə träzh΄] n. [LME < Fr < arbitrer, to judge < L arbitrari: see ARBITRATE; for 2, < Fr arbitrage] 1. a simultaneous purchase and sale in two separate financial markets in order to profit from a price difference existing between… …   English World dictionary

  • arbitrage — (n.) exercise of the function of an arbitrator, late 15c., from O.Fr. arbitrage arbitration, judgment, from arbitrer to arbitrate, judge, from L.L. arbitrari, from L. arbiter (see ARBITER (Cf. arbiter)) …   Etymology dictionary

  • arbitrage — c est sentence d arbitre, Arbitrium. Arbitrage ou compromis, Arbitrium, Compromissum …   Thresor de la langue françoyse

  • Arbitrage — Ar bi*trage, n. [F., fr. arbiter to give judgment, L. arbitrari.] 1. Judgment by an arbiter; authoritative determination. [Archaic] [1913 Webster] 2. (Com.) A traffic in bills of exchange (see {Arbitration of Exchange}). [1913 Webster] 3.… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Arbitrage — (franz., spr. āsch , v. lat. arbitrium. Entscheidung), im allgemeinen die Erwägung und Entscheidung über die günstigsten unter den an verschiedenen Plätzen sich bietenden Einkaufs und Verkaufsgelegenheiten, findet insbes. Anwendung auf… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon