Confrontation


Confrontation

Confrontation (v. lat., Rechtsw.), die criminalrichterliche Handlung, wodurch 2 beim Criminalverhör (s.d.) sich widersprechende Angeschuldigte, od. Zeugen, od. ein Angeschuldigter u. ein Zeuge einander gegenüber gestellt werden, um vor besetztem Gericht über die Widersprüche u. deren Gründe sich zu erklären, u. so die Wahrheit an das Licht zu bringen (s. Geständniß). Als Confrontant wird dabei gewöhnlich der bezeichnet, dessen Aussage die meiste Wahrscheinlichkeit für sich hat, der minder glaubwürdige ist der Confrontat, ein oft sehr schwieriger Unterschied. Die C. muß zu rechter Zeit, d.h. namentlich nicht zu früh geschehen, es müssen erst die Beweismittel über die einander widersprechenden Umstände möglichst gesammelt sein. Auch muß sie so geschehen, daß Keiner von beiden Confrontanten von dem andern eingeschüchtert werde (daher immer nur 2 zu confrontiren sind), daß keine Collusion (s. u. Verhaftung) möglich sei (daher bes. bei der C. Angeschuldigter diese oft so gestellt werden müssen, daß sie einander für den ersten Augenblick nicht sehen können), aber auch keine Suggestion (s. u. Criminalverhör u. unt. Geständniß), daher beide noch einmal gleich vor der C. einzeln vernommen, zur Wahrheit ermahnt, bei der C. über jeden einzelnen Umstand eine besondere Frage an sie gestellt u. Einer nach dem Andern, gewöhnlich der Confrontant zuerst, zur Stellung der Aussage aufgefordert werden. Conformirt sich der eine Confrontant mit dem andern, so wird er sogleich, nach Entfernung des Andern, noch einmal umständlich über die Sache vernommen, außerdem werden andere Beweismittel aufgesucht. Die C. wurde nach älterem Verfahren schon als etwas Demüthigendes betrachtet, weshalb man sogar eine eigene Defensio pro avertenda confrontatione gestattete. Dies kann in ihr indessen eigentlich nicht gefunden werden; im neueren Anklageverfahren, welches zwischen Voruntersuchung u. Hauptverhandlung unterscheidet, sucht man C-en im Laufe der Voruntersuchung möglichst zu vermeiden u. spart die Gegenüberstellung lieber für die Hauptverhandlung auf, bei der dann ohnehin die Vernehmungen der Zeugen u. Mitangeschuldigten in der Regel in Gegenwart des Hauptangeschuldigten vorzunehmen sind.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • confrontation — [ kɔ̃frɔ̃tasjɔ̃ ] n. f. • 1463; « limite » 1346; lat. médiév. confrontatio ♦ Action de confronter (des personnes ou des choses). ⇒ comparaison. Confrontation de deux écritures. Confrontation de témoins, de l accusé avec les témoins. Fig. « cette… …   Encyclopédie Universelle

  • Confrontation 3 — Confrontation (jeu de figurines) Confrontation jeu de figurines [[Fichier:|]] autre nom {{{autre1}}} auteur …   Wikipédia en Français

  • Confrontation — may refer to: The 1962 66 Indonesia–Malaysia confrontation, also known as the Konfrontasi Confrontation (Bob Marley The Wailers album) Confrontation (Soilent Green album) Confrontation (Face to Face album) Confrontation (journal) Confrontation… …   Wikipedia

  • Confrontation — (je nach Version des Regelwerks auch CO, CO2 oder CO3 genannt) ist ein Tabletopspiel der Firma Rackham, die ihren Sitz in Frankreich hat. Den deutschen Vertrieb der Figuren übernahm lange Zeit der Berliner Verlag Beutelsend. 2005 wurde der… …   Deutsch Wikipedia

  • confrontation — UK US /ˌkɒnfrʌnˈteɪʃən/ noun [C or U] ► a situation in which people or groups with opposing ideas or opinions disagree angrily: confrontation between sb and sb »The agreement ended a potentially serious confrontation between management and unions …   Financial and business terms

  • Confrontation — Confrontation …   Википедия

  • confrontation — I (act of setting face to face) noun act of facing, approach, audience, colloquy, coming together, conference, consultation, dialogue, discussion, encounter, engagement, interview, meeting, parley, rencounter associated concepts: right of… …   Law dictionary

  • confrontation — CONFRONTATION. s. f. L action de confronter des personnes les unes aux autres. Il ne se dit qu en matière criminelle, en parlant ou des témoins que l on confronte à un accusé, ou des accusés que l on confronte ensemble. Récolement et… …   Dictionnaire de l'Académie Française 1798

  • confrontation — Confrontation. s. f. v. L action de confronter des tesmoins à l accusé. Recollement & confrontation de tesmoins. Il se dit aussi De l examen qu on fait de deux escritures en les comparant l une avec l autre. La confrontation des escritures …   Dictionnaire de l'Académie française

  • Confrontation — Con fron*ta tion, n. [LL. confrontatio.] Act of confronting. H. Swinburne. [1913 Webster] || …   The Collaborative International Dictionary of English