Flächeln


Flächeln

Flächeln, mit flachen, krausen Zügen Figuren auf das Blech od. Zinn graben; geschieht mit dem Flächelmeißel (Flächeleisen), einer Art Grabstichel, der eine schräge Fläche hat.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Flächeln — Flächeln, verb. reg. act. bey dem Klempenern und Zinngießern, flache krause Züge und Schattenstriche mit bebender Hand in das Zinn und Blech eingraben, zum Unterschiede von den geraden Strichen, welche gestochen werden. Es geschiehet solches mit… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • flacheln — [flà:chen] flache Kieselsteine übers Wasser springen lassen …   Bayrische Wörterbuch von Rupert Frank

  • Schnalzen — * En schnoalzen. (Niederösterreich.) – Frommann, IV, 47, 50. Eigentlich mit der Peitsche schlagen, dann überhaupt: schlagen. »De Jahe hoad in Woald een Holzdiebben dewischt, dem hoad er e Biss l g schnoalzt mid saine Hundsbaitsch n.« (Frommann,… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • tremblieren —   [trã ; französisch trembler »zittern«], tambulieren, trambulieren, flecheln, flächeln, fleckeln, mithilfe eines Gravurstichels eine zickzackförmige Linie herstellen, im Allgemeinen als Verzierung, besonders auf Zinngerät. * * * trem|blie|ren… …   Universal-Lexikon

  • Schlagen — 1. Bim Schlâge profitirt niemert meh as de Metzger. (Zürich.) – Sutermeister, 31. 2. Dat es dat, sacht Schmack, da schlug he de Fru egen Nack. (Aachen.) – Hoefer, 923. 3. Der geschlagen ist, hat gross elend, der obsigt stirbt auch behend. –… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon