Portrait


Portrait

Portrait (fr., spr. Porträh), Abbildung eines wirklich lebenden Menschen, sowohl in plastischen Werken (Portraitstatuen, Portraitbüsten), als in Gemälden. Daher Portraitiren, ein P. zeichnen od. malen. Ein Maler, welcher P-s zum Hauptgegenstand seiner Kunst macht, heißt Portraitmaler (Portraitist, Portraiteur). Man kann Jemand als das portraitiren, was er ist, treu nach der Wirklichkeit, u. das ist das gewöhnliche P.; od. als etwas anderes, was er nur vorstellt, etwa eine Sängerin als Sappho od. als die Sanges- u. Dichtkunst überhaupt, einen Napoleon als Julius Cäsar, eine Schönheit als Venus etc., u. das nennt man zuweilen ein historisches od. auch allegorisches P., von welchem letztern namentlich Rubens Proben gibt. In der Regel versteht man aber unter historischem P. das im Geiste historischer Kunst aufgefaßte P. einer Person, auch überhaupt das P. einer historischen Person. Beim Portraitiren geschieht es oft, daß beim ersten Entwurf die Hauptzüge dem Gesicht sehr ähnlich sind, bei der weitern Ausführung aber diese Ähnlichkeit immer mehr verliert (Verlust der Ähnlichkeit). Dies kommt gewöhnlich daher, daß sich während der Arbeit der Gesichtsausdruck des Originals mehrfach ändert. Die Portraitmaschine ist eine von dem Amerikaner Hawkins erfundene, dem Storchschnabel ähnliche Maschine. Man fährt mit einem Stifte den Hauptumrissen nach um das Gesicht, u. das andere Ende des Stiftes zeichnet vermöge einer Vorrichtung das Gesicht auf einem, im Innern der Maschine befindlichen Blatt nach.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • PORTRAIT — Autrefois, le mot « portrait » évoquait une personne – homme, femme ou enfant –, figée dans une pose qu’il avait fallu « tenir » devant un artiste prenant des croquis dont ensuite il faisait soit une peinture, soit une sculpture ou une gravure… …   Encyclopédie Universelle

  • portrait — portrait, aite 1. (por trè, trè t ) part. passé de portraire. •   Mais je reviens à vous, en qui je vois portraits De ses perfections les plus aimables traits, CORN. Veuve, V, 7. portrait 2. (por trè ; le t ne se prononce pas et ne se lie pas ;… …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

  • Portrait — Por trait, n. [F., originally p. p. of portraire to portray. See {Portray}.] 1. The likeness of a person, painted, drawn, or engraved; commonly, a representation of the human face painted from real life. [1913 Webster] In portraits, the grace,… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • portrait — UK US /ˈpɔːtreɪt/ adjective IT ► used to describe a computer document that is to be printed with the shorter side of the paper at the top and bottom: »The design was intended to be distributed in printed form, so the pages are laid out for… …   Financial and business terms

  • portrait — late 14c. (in portreyture), from M.Fr. portrait, from O.Fr. portret (13c.), noun use of pp. of portraire to paint, depict (see PORTRAY (Cf. portray)) …   Etymology dictionary

  • Portrait — Por trait, v. t. To portray; to draw. [Obs.] Spenser. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • portrait — photograph, *image, effigy, statue, icon, mask …   New Dictionary of Synonyms

  • portrait — [n] drawn representation; description account, characterization, depiction, figure, image, likeness, model, painting, photograph, picture, portraiture, portrayal, profile, silhouette, simulacrum, sketch, snapshot, spitting image*, vignette;… …   New thesaurus

  • portrait — ► NOUN 1) an artistic representation of a person, especially one depicting only the face or head and shoulders. 2) a written or filmed description. 3) a format of printed matter which is higher than it is wide. Compare with LANDSCAPE(Cf.… …   English terms dictionary

  • portrait — [pôr′trit, pôr′trāt΄] n. [MFr, pp. of portraire: see PORTRAY] 1. Obs. a drawn, painted, or carved picture of something 2. a representation of a person, esp. of the face, drawn, painted, photographed, or sculptured 3. a description or dramatic… …   English World dictionary