Mauerfraß


Mauerfraß

Mauerfraß, schmutzig weißer, schmieriger Überzug an Mauern, welcher, stets zerfließend, immer weiter um sich greift, Abputz, Tapeten u. andere Wandbekleidungen u. endlich die Mauer selbst zerstört, indem er die Steine u. den Mörtel angreift. Der M. entsteht hauptsächlich durch Feuchtigkeit, an dumpfen, der Luft nicht ausgesetzten Orten, an Viehställen, Kloaken, aber auch durch die Verwendung schlechter Baumaterialien u. bes. solcher Mauersteine, welche auflösliche Salze enthalten, u. solchen Mörtels, dessen Sand mit Salzen verunreinigt ist; durch das Wasser aus Küchen, Waschhäusern, von der Dachtraufe, sowie durch das zu frühe Abputzen von nicht gehörig getrocknetem Mauerwerk. Das einzige Mittel dagegen besteht in der gänzlichen Beseitigung der angesteckten Theile, des Abputzes sowohl, als des Steins, so tief, bis man etwa noch gesundes Korn antrifft.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mauerfraß — (Mauersalpeter, Salpeterfraß), schmutzig weißer, schmieriger, Mörtel und Steine angreifender Ueberzug an Mauern. Er entlieht vorwiegend an feuchten, der Luft wenig zugänglichen Orten (Kloaken , Stallmauern u.s.w.), wenn die Mauersteine reich an… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Mauerfraß — (Mauersalpeter, Mauerschwamm, Salpeterfraß), meist weiße, schimmelähnliche kristallinische Ausblühungen auf Mauerflächen, erscheinen auf Ziegeln, Sand und Kalksteinen, an Hartgestein wie Granit etc., auf Mörtelfugen und Putz. Sie bestehen aus… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Mauerfraß — Mauerfraß, Mauersalpeter, Mauerschwamm, Salpeterfraß, die Zerstörung des Mauerwerks durch salpetersaure Salze, die sich als weißer Beschlag (Effloreszenz) oder schmutziger Überzug bilden, durch Zersetzung organischer Stoffe bei Vorhandensein… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Mauerfraß — Mau|er|fraß 〈m.; es; unz.〉 Zerstörung des Mauerwerks durch Mauersalpeter * * * Mauerfraß,   Mauersalpeter, Bautechnik: Bezeichnung für die heute selteneren Ausblühungen in Mauerwerk, die v. a. bei ständiger Zufuhr von Nitrat u. a.… …   Universal-Lexikon

  • Mauerfraß, der — Der Māuerfrāß, des es, plur. inus. derjenige fehlerhafte Zustand der Mauern und der Steine in denselben, da sie verwittern, und nach und nach so mürbe wie Erde werden …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Mauer [1] — Mauer, 1) ein von Steinen od. von Lehm in gewisser Dicke u. Höhe aufgeführter Bau, welcher entweder mit od. ohne Mörtel verbunden ist. In Bezug auf Bestimmung unterscheidet man Umfassungsmauern, welche einen bedeckten od. unbedeckten Raum… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Salpeterfraß — Salpeterfraß. Die den Mauerfraß (s.d.) bildenden Salze sind entweder kohlensaures Natron, welches weniger gefährlich ist, Chlorcalcium, welches einen milchweißen Beschlag bildet, od. salpetersaurer Kalk, welcher als schmutzig weiße Kruste in der… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Auswittern — (Ausblühen, Effloreszieren), das Erscheinen eines lockern kristallinischen, meist weißen Anflugs auf oer Oberfläche besonders poröser Körper. Die Feuchtigkeit, welche diese Körper durchdringt, löst in denselben enthaltene Salze etc., die Lösung… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Mauersalpeter — Mauersalpeter, s. Mauerfraß …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Salpeterfraß — Salpeterfraß, s. Mauerfraß …   Meyers Großes Konversations-Lexikon


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.