Roussillon [1]


Roussillon [1]

Roussillon (spr. Russiljong), sonst Gouvernement in Frankreich, an Spanien u. das Mittelmeer grenzend; fast ganz dem jetzigen Departement Ostpyrenäen entsprechend; Hauptstadt: Perpignan. R., in ältester Zeit ein Theil des Narbonensischen Gallien, wurde von den Sordones bewohnt; ihre Stadt war Ruscino, welche später von den Römern colonisirt wurde; im 4. Jahrh. wurde die Stadt zerstört u. von ihr ist noch la Tour de R. bei Perpignan übrig. 462 wurden die Römer daraus von den Westgothen vertrieben; 720 eroberten es die Sarazenen von Spanien aus, aber diese wurden schon 760 von Pipin dem Kurzen vertrieben, u. R. mit dem Fränkischen Reiche vereinigt u. zu Aquitanien geschlagen. Karl der Große setzte auch in R. einen Grafen ein; die Grafen von R. wurden zu Anfang des 10. Jahrh. erblich; der letzte erbliche war Graf Guinard II., u. als dieser 1172 kinderlos starb, vermachte er die Grafschaft R. dem König Alfons von Aragon, welcher sie von der Krone Frankreich in Lehn erhielt. Alfons gab 1185 R. u. Cerdagne seinem Bruder Sancho, welchem 1222 sein Sohn Nunez Sancho folgte; nach diesem erhielt 1251 diese Grafschaften Don Peoro, zweiter Sohn des Königs Jakob II. von Aragon. 1259 gab Ludwig IX. seine Souveränetätsrechte auf R. durch einen Tractat auf, u. R. kam unter die Oberlehnsherrschaft von Aragon. Als sich Jakob II., Sancho's Sohn u. Pedro's Enkel, feindlich gegen seinen Lehnsherrn zeigte, wurde R. als verwirktes Lehn erklärt u. wieder mit Aragon vereinigt, bei welchem es bis Johann II. blieb. Dieser versetzte, als sich Barcelona gegen ihn empörte, R. 1462 an Ludwig XI. von Frankreich. Doch die Roussilloner empörten sich auch gegen ihren neuen Herrn u. wurden dabei von Aragon unterstützt; doch siegten die Franzosen, eroberten 1473 Perpignan u. besaßen R. bis 1493, wo Karl VIII. die Grafschaft freiwillig an König Ferdinand von Aragon zurückgab. R. blieb nun bei Spanien bis 1642, wo Ludwig XIII. Perpignan eroberte u. ganz R. in Besitz nahm. 1659 wurde dem König Ludwig XIV. im Pyrenäischen Frieden diese Eroberung mit aller Souveränetät förmlich abgetreten, u. seitdem ist R. bei Frankreich geblieben.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ROUSSILLON — ROUSSILL Pays de contacts entre les Pyrénées et la Méditerranée, le Roussillon associe montagne et mer en un ensemble harmonieux par l’intermédiaire d’une magnifique plaine, qui annonce déjà les jardins du Levant ibérique. Il comprend donc,… …   Encyclopédie Universelle

  • ROUSSILLON — ROUSSILLON, region and former province in S. France, corresponding to the present department of Pyrénées Orientales. In 1172 the county of Roussillon passed to the kings of Aragon and did not become a French possession again until 1642. Names of… …   Encyclopedia of Judaism

  • Roussillon — [ro͞o sē yōn′] historical region of S France bordering on the Pyrenees & the Gulf of Lions * * * Rous·sil·lon (ro͞o sē yôɴʹ) A historical region of southern France bordering on Spain and the Mediterranean Sea. Originally inhabited by Iberians, it …   Universalium

  • Roussillon — Saltar a navegación, búsqueda Roussillon puede referirse a Roussillon, municipio de Quebec (Canadá). Roussillon, comuna de Isère (Francia). Roussillon, comuna de Vaucluse (Francia). También es la forma francesa de Rosellón. Obtenido de Roussillon …   Wikipedia Español

  • Roussillon —   [rusi jɔ̃],    1) das, historisches Gebiet in Südfrankreich; umfasst den östlichsten Teil der Pyrenäen und das Vorland bis zu den Corbières; entspricht etwa dem heutigen Département Pyrénées Orientales und ist Teil der Region Languedoc… …   Universal-Lexikon

  • Roussillon — Le nom peut évidemment désigner celui qui vient du Roussillon, mais c est dans l Isère qu il est le plus répandu : il vaut donc mieux penser dans ce cas à celui qui est originaire de Roussillon, nom d une commune de ce département. A noter… …   Noms de famille

  • Roussillon [2] — Roussillon, Edict von R., von 1564, s. Hugenotten S. 584 …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Roussillon — (spr. rußijóng), ehemalige franz. Provinz (s. die Geschichtskarte bei Artikel »Frankreich«), zwischen Languedoc, dem Mittelländischen Meer, den Pyrenäen und der Grafschaft Foix gelegen, bildet jetzt ungefähr das Departement Ostpyrenäen.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Roussillon — (spr. russĭjóng), ehemal. Prov. Frankreichs, das jetzige Dep. Pyrénées Orientales, früher unter eigenen Grafen, seit 1172 zu Aragonien, seit 1642 von Frankreich erobert, 1659 endgültig zu Frankreich gehörig; reich an süßen Weinen… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Roussillon — (Russiljong), ehemalige Grafschaft und Provinz Frankreichs, so ziemlich das jetzige Depart. der Ostpyrenäen, gehörte 1172–1659 zu Aragonien, R. ist reich an Weinen, die süß, geistig, würzhaft, meistens roth sind; die berühmtesten: Bagnoles, Spira …   Herders Conversations-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.