Vereczke


Vereczke

Vereczke (Also-V.), Marktflecken u. Bezirkshauptort im ungarischen Comitat Beregh, an den Karpaten u. der Straße nach Galizien; Stuhlrichter-, Steuer-, Postamt; 1100 Ew. Dabei finden sich schöne Bergkrystalle (Ungarische Diamanten).


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Vereczke-Paß — (spr. wérezke ), Paß in den Waldkarpathen, 846 m ü. M., zwischen dem Latorczatal in Ungarn und dem Stryjtal in Galizien, in dessen Nähe die Bahnlinie Munkacs Stryj über die Grenze führt. Über diesen Paß soll Árpád nach Ungarn gekommen sein. Eine… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Alsó Vereczke — Alsó Vereczke, Marktflecken, so v.w. Vereczke …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Szolyva — (Svalyana), Marktstecken im Bezirk Vereczke des ungarischen Comitats Bereg Ugocsa, an der Latorcza; Sauerbrunnen; 900 Ew …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Karpathen — (Karpathisches Gebirgssystem, die Montes Sarmatici der Alten), im weitesten Umfang der zusammenhängende Gebirgswall, welcher, Ungarn (mit, Siebenbürgen) im NW., N., O., SO. und S. von Österreich, Mähren, Schlesien, Galizien, der Bukowina und… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon