Aufreißen


Aufreißen

Aufreißen, 1) (Land.), so v.w. Aufbrechen 7); 2) einen Bauma., im Frühjahr mit der Messerspitze einen Riß in die Morgenseite desselben machen, damit der überflüssige Saft sich verliert u. der Stamm an Dicke zunimmt; 3) ein Stück Tuch, es einige Mal mit der Karde kratzen, um die rauhen Haare u. das Filzige weg zu nehmen; 4) (Bauk.), einen Gegenstand, z.B. ein Gebäude, in seinen sichtbaren Formen u. Verhältnissen auf einer Ebene darstellen. Eine solche Zeichnung heißt Aufriß, u. dieser ist ein Aufriß überhaupt, wenn er den Gegenstand von vorn, u. ein Seitenaufriß, wenn er denselben von der Seite gesehen darstellt; 5) (Herald.), ein Wappen, es kunstmäßig u. mit den gehörigen Farben abbilden.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aufreißen — Aufreißen, verb. irreg. (S. Reißen,) welches in doppelter Gattung üblich ist. I. Als ein Neutrum, mit dem Hülfsworte seyn, aufgerissen werden, sich durch einen Riß öffnen. Die Breter reißen auf. Die Naht ist aufgerissen. II. Als ein Activum. 1)… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Aufreißen — der Lehrbögen. Die den Lehrbögen zu gebende Form, die der Wölbungslinie (s.d.) entsprechen muß, wird auf dem Schnur oder Reißboden in natürlicher Größe auf den Kranzhölzern (s.d.) aufgezeichnet. Dies »Aufreißen« kann für kreisförmige… …   Lexikon der gesamten Technik

  • aufreißen — V. (Mittelstufe) etw. Geschlossenes öffnen Beispiele: Er hat den Umschlag hastig aufgerissen. Sie hat die Schublade weit aufgerissen. aufreißen V. (Oberstufe) ugs.: mit jmdm. flirten, um ihn bzw. sie ins Bett zu bekommen Synonyme: sich… …   Extremes Deutsch

  • aufreißen — ↑ reißen …   Das Herkunftswörterbuch

  • aufreißen — auf·rei·ßen [Vt] (hat) 1 etwas aufreißen etwas meist durch Zerreißen der Hülle öffnen <einen Brief, einen Beutel aufreißen> 2 etwas aufreißen etwas plötzlich und schnell öffnen <den Mund, das Fenster aufreißen> 3 etwas aufreißen die… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • aufreißen — reißen; zerreißen; zerren; klar machen (umgangssprachlich); anflirten; aufklaren * * * auf|rei|ßen [ au̮frai̮sn̩], riss auf, aufgerissen: 1. <tr.; hat a) mit heftiger Bewegung öffnen …   Universal-Lexikon

  • aufreißen — 1. aufbrechen, öffnen; (ugs.): auffetzen, aufmachen; (veraltet): erbrechen. 2. aufmachen, öffnen; (ugs.): aufsperren; (geh. veraltend): auftun. 3. aufbrechen, aufhacken, auseinanderbrechen. 4. a) aufbrechen, aufgehen, aufplatzen,… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • aufreißen — jemanden erfolgreich anmachen, »’ne kesse Biene uffreißen.« …   Berlinerische Deutsch Wörterbuch

  • aufreißen — aufreißenv 1.etwaufreißen=etwbeschädigen,zertrümmern.HergenommenvomgewaltsamenÖffnenoderAufritzen.Halbw1955ff. 2.etwaufreißen=etwzurSprachebringen;etwdurchErörterungzuklärenversuchen.Etwasovielwie»Verborgenesfreilegen«.1930ff.… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • aufreißen — auf|rei|ßen (auch für im Überblick darstellen; umgangssprachlich auch für mit jemandem eine [sexuelle] Beziehung anzuknüpfen versuchen) …   Die deutsche Rechtschreibung