Bajăzet [1]


Bajăzet [1]

Bajăzet (Bajasid), I. Sultane der Türken: 1) B. I., Jildirim (d.i. der Blitz), Sohn Murads I., geb. 1347, regierte von 1389–1403, in welchem Jahre er in Timurs Gefangenschaft, in Karamanien, starb, s. Türken (Gesch.). Daß ihn Timur, welcher ihn 1401 bei Angora schlug u. gefangen nahm, in einem Käfig gesperrt hielt, ist eine blose Sage. 2) B. II., Sohn Muhammeds II., geb. 1447, regierte von 1481 bis 1513, wo er zu Gunsten seines Sohnes Selim niederlegte u. bald darauf starb, s. ebd. II. Andere orientalische Fürsten: 3) B. Kötürüm (d.h. der lahme B.), Herrscher am Schwarzen Meere zur Zeit Bajazets I., wurde von diesem 1391 besiegt u. vertrieben. 4) V., Mongolenfürst in Persien, Sohn des Scheikh Avis (st. 1347 n.Chr.) u. Bruder des Hussein u. Achmed, nach Husseins Ermordung zum Sultan ausgerufen, war erst glücklich, wurde dann besiegt u. verscholl endlich, s. Persien (Gesch.). III. Prinzen: 5) B., Sohn des Sultans Soliman des Großen; wurde 1561 wegen Empörung gegen diesen hingerichtet, s. Türken (Gesch.). 6) B., Sohn des Sultans Achmed I., Bruder Murads III., ward auf dessen Befehl 1635 hingerichtet, s. ebd.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bajazet — Saltar a navegación, búsqueda Bajazet (también conocida como Il Tamerlano) es una ópera italiana compuesta por Antonio Vivaldi en 1735 sobre un libretto de Agostino Piovene que estaba basado en la tragedia Tamerlan ou la mort de Bajazet de… …   Wikipedia Español

  • Bajăzet [2] — Bajăzet (Bajasid), 1) Liwa im türkischen Ejalet Erzerum an der persisch russischen Grenze, eingeschlossen von Gebirgen, unter denen der Ala Dagh 10,000 Fuß hoch sein soll; Flüsse: Balyk Ssu u. Murad (später Euphrat); See: Balykly; Festungen:… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bajazet — Bajăzet oder Bajesid, türk. Sultane. B. I., geb. 1347, folgte 1389 seinem Vater Murad I., eroberte Bulgarien, Teile von Serbien, Mazedonien und Thessalien, unterwarf die meisten Staaten Kleinasiens und brachte durch den bei Nikopolis 28. Sept.… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Bajazet — oder Bajasid I., geb. 1347, Dschilderim, Blitz genannt, folgte seinem Vater Murad I. 1389, unterwarf den größten Theil Kleinasiens, die Bulgarei, Macedonien, Thessalien u. einen Theil von Serbien. Den ungar. König Sigismund (später Kaiser… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Bajazet — Pour les personnages historiques nommés Bajazet (ancienne translitération française de Bayezid), voir Bayezid. Pour l opéra de Vivaldi, voir Bajazet (Vivaldi). Bajazet est une tragédie en cinq actes (comportant respectivement 4, 5, 8, 7 et 12… …   Wikipédia en Français

  • Bajazet II — Bayezid II Bayezid II Bayezid II le Juste  (Sultan Bayezid Adlî)  (en turc, adlî signifie légal), connu en France sous le nom de Bajazet II, (né le 3 décembre 1447 à Dimetoka, aujourd hui Didymotikhon mort le …   Wikipédia en Français

  • BAJAZET` I —    sultan of the Ottoman Turks, surnamed ILDERIM, i. e. Lightning, from the energy and rapidity of his movements; aimed at Constantinople, pushed everything before him in his advance on Europe, but was met and defeated on the plain of Angora by… …   The Nuttall Encyclopaedia

  • Bajazet (play) — Bajazet is a tragedy by Jean Racine in five acts (composed of 4, 5, 8, 7, and 12 scenes, respectively), in Alexandrian verse, first played at the Hotel de Bourgogne, on January 5, 1672, after Berenice , and before Mithridate . Like Aeschylus in… …   Wikipedia

  • Bajazet, Bajazid — Bajazet, Bajazid, s. Bajesid …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bajazet Ier — (en turc Bayazid) (1347 1403) sultan ottoman de 1389 à 1402. Il conquit une partie des Balkans et de l Anatolie, et battit les chrétiens à Nicopolis (1396). Tamerlan le captura en 1402 …   Encyclopédie Universelle