Bärlappen


Bärlappen

Bärlappen, 1) im Allgemeinen so v.w. Lycopodium; daher Bärlappsamen (Semen [Pollen] lycopodii, Drudenmehl, Streupulver), Blüthenstaub des Bärlappens, seines, geruch- u. geschmackloses Pulver, das sich schwer mit Wasser verbindet, weshalb man einen Gegenstand aus einem Glase mit Wasser, das mit demselben bestreut ist, ohne die Finger naß zu machen, heraus nehmen kann. Durch ein brennendes Licht geblasen, entzündet es sich blitzähnlich u. wird deshalb zur Erzeugung der Theaterblitze benutzt. Es dient zum Erzeugen einer raschen Flamme um Wein vom Umschlagen abzuhalten, zum Einstreuen wunder Stellen kleiner Kinder, u. ist jedenfalls allen anderen, von Müttern u. Hebammen empfohlenen kleisterbildenden u. gährungbefördernden Mehlen u. Einstreuungen vorzuziehen. Auch zum Einpudern der Pillen, um ihr Aneinanderkleben zu verhindern, ferner als Hauptbestandtheil heilender, trocknender Salben wird der B. angewendet. Er enthält einen eigenen chemischen Bestandtheil, s. Pollinin; 2) bes. Lycopodium clavatum, sonst als Herba musci od. terrestris officinell gegen Weichselzopf empfohlen, daher auch Plicaria genannt; in Schweden zu Fertigung von Fußdecken, die zum Abwischen der Schuhe vor die Thüren gelegt werden, benutzt.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bärlappen, der — Der Bärlappen, des s, plur. inus. eine Moosart, welche in der Gestalt eines Strickes auf der Erde hin und wieder kriecht, und oft sechs oder mehr Ellen in der Länge hat. Wenn man den Blüthenstaub dieses Mooses in ein brennendes Licht bläset, so… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Scheitel — Scheitelpunkt; Eckpunkt * * * Schei|tel [ ʃai̮tl̩], der; s, : 1. Linie, die das Haar des Kopfes teilt: einen Scheitel ziehen; den Scheitel links, in der Mitte tragen. Zus.: Mittelscheitel, Seitenscheitel. 2. höchster Punkt, oberste Stelle von… …   Universal-Lexikon

  • Archaeamphora — longicervia Archaeamphora longicervia (Künstlerische Rekonstruktion) Zeitraum Mesophytikum 125 Mio. Jahre Fossilfundorte China …   Deutsch Wikipedia

  • Archaeamphora longicervia — (Künstlerische Rekonstruktion) Zeitraum Mesophytikum 125 Mio. Jahre Fundorte China ( …   Deutsch Wikipedia

  • Stele (Botanik) — Als Stele (griech. στήλη „Säule“) wird in der Botanik die Gesamtheit des primären Leitgewebes bezeichnet. Es können (nach Strasburger, 35. Aufl.) acht Stelentypen unterschieden werden. Stelentypen Stelentypen Protostele: Die Gesamtheit der… …   Deutsch Wikipedia

  • Zwigge — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Weinkraut — Weinkraut, ist 1) Pulsatilla pratensis; 2) Lycopodium clavatum, s. Bärlappen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Erdmoos — Erdmoos, 1) so v.w. Bärlappen; 2) Purgirendes E., so v.w. Isländisches Moos …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Köhlerkraut — Köhlerkraut, 1) Gemeiner Ehrenpreis; 2) Gemeiner Bärlappen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Lycopodĭum — (L. L.), Pflanzengattung aus der Familie der Lycopodiaceen, mit den Untergattungen Selago, zu der Lycopodium Brongn., Hupersia Bernh. u. Tristeca Palis. gehören; Lepidotis Palis., zu der Chamaeclinis Mart. gehören, u. Stachygynandrnm Palis. zu… …   Pierer's Universal-Lexikon